Postmoderne Wissenschaft: Naika Foroutan

Wolfgang Meins beschreibt am Beispiel der "Wissenschaftlerin" Naika Foroutan, wie die grenzenlose, multikulturelle Gesellschaft durch ein Kartell von Journalisten, Wissenschaftlern und Politikern geschaffen wird. Siehe im Blog auch hier: Foroutan: "Präfaschistisches Deutschland"

Advertisements

Ersetzt Data-Mining wissenschaftliche Forschung?

Die Neue Zürcher Zeitung problematisiert die heute vorherrschende Forschungsmethode, in riesigen Datenbeständen Korrelationen zu finden. Dabei sollte es in der Wissenschaft um Kausalitäten gehen. Hier ein paar Zitate daraus: Der Epidemiologe John Ioannidis hat eine Arbeit veröffentlicht mit dem Titel «Warum die meisten Forschungsresultate falsch sind». Er bezog sich auf Biomedizin, das Problem, das er … Ersetzt Data-Mining wissenschaftliche Forschung? weiterlesen

So geht Forschung: menschengemachter Klimawandel und eine korrupte Wissenschaft

Ulrich Schödlbauer erklärt, warum die Hypothese vom menschengemachten Klimawandel zur Klimareligion werden konnte. Was Schödlbauer in essayistischer Form komprimiert, belegt Klimaforscher Timothy (Tim) Ball in The Deliberate Corruption Of Climate Science akribisch. Das Folgende ist ein Nachtrag am 1.9.17 Mir war aufgefallen, dass der IPCC-Bericht über den menschengemachten Klimawandel an keiner Stelle eine wissenschaftliche Studie … So geht Forschung: menschengemachter Klimawandel und eine korrupte Wissenschaft weiterlesen