Von wegen Rechtsruck!

Vorwärts und alles vergessen!   Der Regierende Bürgermeister von Berlin schafft es, über die Mauer zu reden, ohne die DDR, die SED, die Mauertoten zu erwähnen. Die Tagesschau vergleicht die Berliner Mauer mit Mauern, mit denen sich Juden in Israel vor arabischen Terroristen schützen. Bärbel Bohley 1990: „Alle diese Untersuchungen, die gründliche Erforschung der Stasi-Strukturen, … Weiterlesen Von wegen Rechtsruck!

Pallywood in der Tagesschau

Die Tagesschau war wieder ganz bei sich. Zufällig war ich hineingeraten und sah mir an, was sie uns glauben machen wollen: Abbas kündigt die "Friedensvertäge" mit Israel auf. Weil Israel Neubauten, die zu dicht an an der Sicherheitsmauer zwischen der Westbank und Israel standen, abreißen ließ. Kein Kommentar aus den ARD-Studios im Nahen Osten. Kein … Weiterlesen Pallywood in der Tagesschau

Investigativer Journalismus: Seenotrettung an der Bushaltestelle

Was Rechercheverbünde, ARD-Faktenchecker und Correctiv nicht nicht leisten, schafft Blogger Hadmut Danisch mit bloßer Bildbetrachtung: Mit diesem Gummiboot ohne Motor und Benzinkanister ist keine Fahrt übers Mittelmeer beabsichtigt. Das ginge gar nicht. Die zukünftigen Einwanderer stehen dicht gedrängt wie an der Bushaltestelle. Sie wissen, der Bus, pardon die Sea-Watch der famosen Kapitänin, kommt gleich vorbei … Weiterlesen Investigativer Journalismus: Seenotrettung an der Bushaltestelle

Was für die Tagesschau wichtig ist

  "Ein Mord ist ... für die ARD kein Vorfall von „gesellschaftlicher, nationaler oder internationaler Relevanz“, auch kein „Ding“, das für die „Mehrzahl der rund 83 Millionen Deutschen von Bedeutung“ ist. Dagegen ist offenkundig die Tatsache, dass 50 Schüler in Köln bereits jetzt mit ihren Ferien beginnen und die nach wie vor in Nordrhein-Westfalen stattfindende … Weiterlesen Was für die Tagesschau wichtig ist

Ist das Wahrheitsmonopol der Medienschaffenden wirklich durch Nazis bedroht?

Gerade werden wieder neueste Studien verbreitet, in denen alternativen Kleinmedien eine wachsende Verbreitung im Internet vorgeworfen wird. Die Tagesschau alarmiert: Rechte Gruppen schaffen sich im Netz zunehmend eine eigene publizistische Öffentlichkeit, indem sie journalistisch fragwürdige Blogs und Portale massenhaft verbreiten. Hadmut Danisch schreibt dazu: Drehen wir den Satz mal so, wie er gemeint ist: Wir … Weiterlesen Ist das Wahrheitsmonopol der Medienschaffenden wirklich durch Nazis bedroht?

Angriffe auf Gaza: Zum Glück gibt es ausländische Medien

Die Textdichter der Tagesschau machen Fortschritte: Es ist diesmal nicht Israel, das zuerst schießt. Das neue Narrativ: Wir sind ausgewogen und neutral: Es wird geschossen. Aber die Israelkritik wird subtiler. Wer greift Gaza an? Es bleibt dabei: Wenn ich wissen will, was in Palästina passiert, lese ich nicht Dr. Jochen Stahnke (FAZ), sehe nicht Dr. … Weiterlesen Angriffe auf Gaza: Zum Glück gibt es ausländische Medien

Tagesschau auf dem linken Auge blind

Gestern, am Sonntag, habe ich, um die Zeit bis zum Tatort zu überbrücken, die Tagesschau laufen lassen. Was haben die Haltungsjournalist/-*Innen gemeldet? "Verfassungsschutzpräsident Haldenwang warnt vor dem steigenden Rechtsextremismus." Na, da hat sich die Ablösung von Herrn Maaßen gelohnt, dachte ich. (Gesagt habe ich nichts, da meine Frau es nicht schätztt, wenn ich ständig auf … Weiterlesen Tagesschau auf dem linken Auge blind

TV-Moderatorin kritisiert die notorisch einseitigen Israelberichte der ARD-Tagesschau

Andrea Kriewel: "Liebe Kollegen, ..." “Tagesschau”-Chef Kai Gniffke wies die Kritik zurück. Die Tagesschau hätte wahrheitsgemäß darauf  hingewiesen, dass die israelischen Angriffe  eine Reaktion auf den Beschuss eines Gebäudes in Israel durch die Hamas einen Tag zuvor darstellten. Gniffke hat recht: Der letzte Satz der Meldung war: “Am Montag hatte die Hamas bei einem Raketenangriff … Weiterlesen TV-Moderatorin kritisiert die notorisch einseitigen Israelberichte der ARD-Tagesschau

Das mächtige Deutschland und die Raketen auf Israel

"... gut, dass die garantiert streifenfrei ablösbare Mitgliedschaft Deutschlands im Sicherheitsrat immer nur zeitlich begrenzt ist; vor einer dauerhaften Lösung möge uns der Allmächtige schützen." Richard Volkmann über den deutschen UNO-Botschafter Heusgen im UN-Sicherheitsrat Update: Axel Feuerherdt über den deutschen UNO-Botschafter und sein Umgang mit Israel. Herr Heusgen verkörpert exzellent die deutsche Doppelmoral: Inszenierung von … Weiterlesen Das mächtige Deutschland und die Raketen auf Israel

Von wegen Staatsräson: Iran ist wichtiger als Israel

Dr. Nicola Albrecht, "unsere" ZDF-Beobachterin in Israel, gelingt die Formulierung "Israel ist Irans Todfeind". Die Tagesschau unseres öffentlich-rechtlichen Rundfunks verkündet dieser Tage die wichtige Information, dass sich der iranische Außenminister sorgfältig auf seine Rede vor der Münchner Sicherheitskonferenz vorbereitet habe. Dort legte er los und traktierte den Satan in Washington und den Judenstaat. Letzteren will … Weiterlesen Von wegen Staatsräson: Iran ist wichtiger als Israel