rbb-Fake-News zu Abgastoten

  Die Bundeszentrale für politische Bildung definiert Propaganda so: „Charakteristisch für Propaganda ist es, dass die verschiedenen Seiten einer Thematik nicht dargelegt und Meinungen und Informationen vermischt werden." rbb-Mitarbeiter sollten sich schleunigst schulen lassen. Zur Kampagne des rbb gegen Diesel-Pkw Was dem rbb-"Experten" unbekannt ist: Aus dem Untersuchungsausschuss des Bundestages zum Thema „Gefahren durch Abgase“: … rbb-Fake-News zu Abgastoten weiterlesen

rbb: bloß nicht langweilen

Mit diesem Satz charakterisiert der rbb sein Sendekonzept. Der Spruch erscheint zwischen Sendungen, meist garniert mit dem Sekundenclip einer merkwürdigen Handlung einer merkwürdig ausehenden Person. Das nennt man, glaube, ich Meme und soll so beliebt sein wie früher die Katzenbilder auf Instagramm. Der Slogan beschreibt auch gut, was da seit Jahren im "Spiegel" und beileibe … rbb: bloß nicht langweilen weiterlesen

rbb und Facebook

Facebook (FB) ist umstritten. Es gibt immer wieder Aufregung über den nachlässigen Datenschutz und dessen weitere Lockerungen. Es gab Selbstmorde wegen Mobbings auf Facebookseiten und weil ein Mädchen sein Facebook-Foto plötzlich in der Anzeige eines Dating-Dienstes auf Facebook fand. Medienpädagogen verfassen Ratgeber-Flyer für Eltern und Schüler/-innen. Lehrkräfte sollen Unterrichtszeit verwenden, um für die Gefahren der … rbb und Facebook weiterlesen

Hurra! Weniger DDR-Grenztote! Glauben Faktenfinder bei rbb und Tagesspiegel

Die Politikwissenschaftler Prof. Dr. Klaus Schroeder und Dr. Jochen Staadt legten im vergangenen Jahr eine Untersuchung über Opfer des DDR-Grenzregimes vor. Im Klappentext heißt es: "Dieses Handbuch enthält die Biografien von 327 Todesopfern aus Ost und West, denen das DDR-Grenzregime zum Verhängnis wurde. Bei den Flüchtlingen, die erschossen, durch Minen und Selbstschussanlagen ums Leben kamen … Hurra! Weniger DDR-Grenztote! Glauben Faktenfinder bei rbb und Tagesspiegel weiterlesen

rbb: Tagelange rechte Gewalt in Chemnitz

Tagelange rechte Gewalt? Wir dürfen gerade miterleben, wie der medial-politische Komplex eine Legende strickt. In den 7.30-Uhr-Nachrichten im Rundfunkkanal Antenne des rbb wurde eine „tagelange rechtsextreme Gewalt“ in Chemnitz gemeldet. Wiederholt wird es alle 30 Minuten. Das Selbstverständnis der Journalismus-Preisträgerin Dunja Hayali gilt flächendeckend. Als sie von einer Normalbürgerin gesagt bekommt, dass sie doch neutral […]

Zensur beim rbb

Der brandenburgische Ministerpräsident Woidke hatte vor zwei Jahren in erstaunlicher Offenheit erzählt, dass alle politischen Straftaten, die nicht sofort eindeutig als linke eingeordnet werden, als rechte Straftaten gewertet werden. Das muss man sich auf der Zunge zergehen lassen: In Berlin ermittelt der Staatsschutz bei jedem abgefackelten Auto. So gut wie nie lässt sich ermitteln, dass … Zensur beim rbb weiterlesen

rbb und Cottbus: Rückfall in alte Gewohnheiten

Es gab zwischendurch einen Lichtblick in der rbb-Berichterstattung. Da war Cottbus vorübergehend nicht mehr nur Hochburg von Neonazis und rechtem "Pack", wie Sigmar Gabriel zu sagen pflegt. Der rbb versuchte sich an einer Diskussionsveranstaltung. Die üblichen Interviews zur Lage in Cottbus, bei denen der Oberbürgermeister, der Polizeipräsident, der Theaterintendant und ein Aktivist eines antifaschistischen Projekts … rbb und Cottbus: Rückfall in alte Gewohnheiten weiterlesen

rbb-Inforadio: Haltung statt Information

Man ist es gewohnt, dass die ARD-Sender vorzugsweise über schlimme Rechtspopulisten und strebsame Schutzsuchende berichten. Ein Höhepunkt war zuletzt ein "Interview" im rbb-Inforadio mit einer Dame des linksextremen "Zentrums für politische Schönheit". rbb-Haltungsjournalist Jakob Bauer hielt der Frau das Mikrofon hin und die schwadronierte vom Tyrannenmord und lobte die Gewaltbereitschaft von PETA und Greenpeace. Kritsch … rbb-Inforadio: Haltung statt Information weiterlesen

Muslime und Christen in einer deutschen Schule auf der Westbank

Der brandenburgische Landesvater Woidke bereist mit einer Delegation Israel und das Gebiet der Palästinensischen Administration. Drei noch lebenden Insassen von NS-Vernichtungslagern verleiht er einen Verdienstorden, weil sie in brandenburgischen Schulen als Zeitzeugen auftreten. Im Westjordanland besucht er eine deutsche Schule, in der muslimische und christliche Araber gemeinsam zum Abitur geführt werden. Der rbb wiederholt die … Muslime und Christen in einer deutschen Schule auf der Westbank weiterlesen

Cottbus: statt Braunkohle braunes Pack?

"Cottbus kommt!" könnte man in Übernahme eines Slogans aus Leipzig sagen. Die 100.000-Einwohner-Stadt wirkt anziehend. Im vorletzten Beitrag habe ich das schon ausgeführt. Die fehlenden schnellen Bahnverbindungen nach Berlin und Dresden haben das nicht verhindert. In den letzten Tagen aber hörte es sich an, als ob Cottbus ein brandenburgisches Heidenau wäre. Es gab eine Demonstration, … Cottbus: statt Braunkohle braunes Pack? weiterlesen