Nachtrag: Gärtner führen keine Kriege. Der Film

Die Dokumentation wurde am 22.01.19 ein zweites Mal im rbb gezeigt. Sie steht daher (wohl vorübergehend) auch in der rbb-Mediathek. Sehr sehenswert! Siehe auch meine Berichte über die gleichnamige Ausstellung 2016 in Sacrow und den Grenzverlauf am Jungfernsee!

Der Foerstergarten in Potsdam-Bornim

Der Gärtner Karl Foerster (1874 - 1970) hat einen (nach ihm benannten) Garten geschaffen, der von Staudenliebhabern in der ganzen Welt bewundert und besucht wird. Weltweit sind an mehreren Orten nach Foersters Prinzipien ähnliche Gärten entstanden. Zur Anlage gehört das Wohnhaus. Es wird von einer Unterstiftung der Deutschen Stiftung Denkmalschutz betreut. 2018 wurde es innen … Der Foerstergarten in Potsdam-Bornim weiterlesen

Potsdamer Linksextremist darf sich ins Goldene Buch der Stadt eintragen

Der Linksextremist, Antifaschist und Stadtverordnete Lutz Boede ist immer vorneweg, wenn es darum geht, Veranstaltungen von Gegnern zu stören, etwa die Demonstration von Kommunismusopfern gegen die Koalition der Sozialdemokraten mit der Partei des demokratischen Sozialismus, eine Feier der Bürgerinitiative Mitteschön oder der Garnisonkirchenstiftung. Daneben findet er noch Zeit den Bestand der Stadt- und Landesbibliothek zu … Potsdamer Linksextremist darf sich ins Goldene Buch der Stadt eintragen weiterlesen

Das Potsdamer Einstein-Forum

Das Einstein Forum in Potsdam ist eine Stiftung des öffentlichen Rechts des Landes Brandenburg, die sich mit einem innovativen, internationalen und multidisziplinären wissenschaftlichen Programm an die Öffentlichkeit wendet. Als offenes Laboratorium des Geistes möchte es dazu beitragen, Potsdams traditionelle Rolle als Zentrum der Aufklärung im weitesten Sinn zu erneuern. So steht es auf der Webseite … Das Potsdamer Einstein-Forum weiterlesen

Neuer Informationspfad zum Grenzverlauf am Jungfernsee

Im 30. Jahr des Mauerfalls wird es Stelen mit Informationen zum Grenzverlauf und den Fluchten am Potsdamer Jungfernsee, in der Nähe der Glienicker Brücke, geben. Links und rechts der "Brücke der Einheit" war der Grenzverlauf unübersichtlich. Die DDR-Grenztruppen zerstörten den Uferbereich des Babelsberger Parks, den Park in Sacrow und den Neuen Garten am Schloss Cecilienhof. … Neuer Informationspfad zum Grenzverlauf am Jungfernsee weiterlesen

Bücherverbrennung ist viel zu grobschlächtig. Es geht auch anders

Die Schweinejournalisten von der taz lassen keine Gelegenheit aus, ihre totalitäre Gesinnung zu verbreiten. Zusammen mit den Bremer Grünen fordern sie die Kennzeichnung "rechter" Bücher in der Stadtbibliothek. Die Kooperation der linken Institutionen rührt daher, dass der Bremer Kulturpolitiker, der die Forderung erhebt, einmal taz-Mitarbeiter war. Die Stadtbibliothek und der Senat lehnen das ab. Sie … Bücherverbrennung ist viel zu grobschlächtig. Es geht auch anders weiterlesen

Konsens ist kein wissenschaftlicher Begriff

Die selbst gewählte Themenbegrenzung von "Ampelmännchen und Todesschüsse" über schreite ich hin und wieder oft. Mich interessiert vieles. Das Verbindende ist fast immer das, was ich Informationskompetenz nenne. Mir geht es darum, vorschnelles Urteilen zu verhindern, zu überzeugen, dass man sich gründlich informieren muss, dass man fragt, welche Interessen eine Studie, eine Nachricht, ein Foto … Konsens ist kein wissenschaftlicher Begriff weiterlesen

Der schwierige Platz der Einheit in Potsdam

In anderen ostdeutschen Städten wird schon mal der deutschen Einheit sichtbar gedacht. durch Straßen- und Platznamen oder durch öffentliche Kunstwerke. Potsdam tut sich da schwer. Es gibt einen "Platz der Einheit", der im März 1946 so benannt wurde: der ehemalige (Kaiser-) Wilhelm-Platz. Zeitzeugen meinen, dass man damit an ein unteilbares Deutschland erinnern wollte. Den Kommunisten … Der schwierige Platz der Einheit in Potsdam weiterlesen