Matthias Platzeck und sein Dritter Weltkrieg

Der in Brandenburg in hohem Ansehen stehende ehemalige Ministerpräsident Brandenburgs und SPD-Vorsitzende Matthias Platzeck macht wieder einmal von sich reden. Er sieht die Welt vor einem Dritten Weltkrieg stehen. Warum? Weil Palästinenser in Israel einmarschieren wollen? Weil Iran, Hisbollah und Hamas aufrüsten und gegen Israel losschlagen wollen? Nein, der Putin-Troll Platzeck sieht die Kriegsgefahr in … Matthias Platzeck und sein Dritter Weltkrieg weiterlesen

Werbeanzeigen

Was macht eigentlich Kerstin Kaiser?

20 Jahre nach dem Untergang der DDR holte der brandenburgische Ministerpräsident Matthias Platzeck die SED-Nachfolger in seine Regierung. so hatten es seine Berater, die graue Eminenz der Linkspartei, sein Duzfreund Heinz Vietze, IM und zuletzt SED-Bezirkssekretär in Potsdam, und der SPD-Finanz-, dann Innenminister Rainer Speer empfohlen. An das Pressefoto, auf dem Platzeck seiner sozialistischen Koalitionspartnerin … Was macht eigentlich Kerstin Kaiser? weiterlesen

Platzecks Geschichtsklitterung (wiedergelesen)

Der Beitrag stand 11/2009 auf Basedow1764. Ich habe ihn wiedergelesen, weil er im Zusammenhang mit Platzecks Sicht auf Russland zeigt, dass er sich treu geblieben ist. „Wir wollen nicht verklären“, sagt Ministerpräsident Platzeck (Stand 2009!; GS). Das unterschreibt auch sein neuer Koalitionspartner, die Linkspartei. Man will nur sagen, wie es wirklich war. Und zukünftig dafür … Platzecks Geschichtsklitterung (wiedergelesen) weiterlesen

Die Welt des Matthias Platzeck

Es ist eine Filterblase, in der der frühere brandenburgische Ministerpräsident und SPD-Vorsitzende Matthias Platzeck lebt. Putin kann machen, was er will, für Platzeck ist Deutschland der böse Nachbar, der Russland nicht in Augenhöhe begegnet nicht das Gespräch sucht Sanktionen aufrecht erhält des Überfalls auf die Sowjetunion nicht gedenkt keinen Neustart der Beziehungen sucht Russland umerziehen … Die Welt des Matthias Platzeck weiterlesen

Wie Matthias Platzeck durch Weglassen lügt

Weglassen ist eine einfache Form der Lüge, sagt der Schriftsteller Christoph Hein. Russlandversteher Matthias Platzeck wirbt dieser Tage vor brandenburgischen Wirtschaftsvertretern für Russland und prophezeit ihnen den Wegfall der aus seiner Sicht sinnlosen Sanktionen. Seine Weltsicht: Der Einmarsch der US-Amerikaner im Irak hätte zehntausende Menschenleben gekostet. Der Einmarsch der Russen auf der Krim kein einziges. … Wie Matthias Platzeck durch Weglassen lügt weiterlesen

Neue pro-russische Organisation in Berlin

Boris Reitschuster weist auf seiner Facebook-Seite (Für Nicht-Facebook-Gemeindemitglieder wie mich nur eingeschränkt aufrufbar) darauf hin, dass der Millionär, ehemalige Chef der russischen Staatsbahn, Nationalist und Putin-Freund Jakunin eine Organisation gründet, die weltweit die Ansichten Putins verbreiten soll. Wo wird das Institut seinen Sitz haben? Natürlich in Berlin. 100 Mitarbeiter_innen sollen eingestellt werden. Mit von der … Neue pro-russische Organisation in Berlin weiterlesen

Platzecks große Liebe: Russland

Liebe macht blind, sagt der Volksmund. Man kann das jenseits zwischenmenschlicher Gefühle auch bei dem erkennen, was der ehemalige SPD-Vorsitzende und ehemalige Brandenburger Ministerpräsident Matthias Platzeck über Russland sagt. So kürzlich in einer Talkshow-Runde im Foyer der Wilhelmsgalerie, in einer Wohnzimmerkulisse, die das Erkennungszeichen dieser Show ist. Platzeck hebt hervor, dass es bei der Krim-Annexion … Platzecks große Liebe: Russland weiterlesen

Das Brandenburger Schweigekartell. Ein abweichendes Votum zur Enquetekommisssion von Helmut Müller-Enbergs

Der Historiker und ehemalige BStU-Mitarbeiter Prof. Dr. Helmut Müller-Enbergs war als Experte Mitglied der Enquete-Kommission des Landtags Brandenburg zur „Aufarbeitung der Geschichte und Bewältigung von Folgen der SED-Diktatur und des Übergangs in einen demokratischen Rechtsstaat im Land Brandenburg“ in den Jahren 2010 bis 2014. Er hatte im Abschlussbericht eine abweichende Meinung zu Protokoll gegeben Zur … Das Brandenburger Schweigekartell. Ein abweichendes Votum zur Enquetekommisssion von Helmut Müller-Enbergs weiterlesen

Die russische Seele des Matthias Platzeck

Der Ex-Ministerpräsident und Ex-Potsdamer OB ist für die hiesige Presse Russlandexperte Nr. 1 (Siehe dazu auch hier!) Jetzt durfte er erneut Russland verstehen und allen anderen die Schuld am tiefen Misstrauen der Russen uns gegenüber geben. Russland kann machen, was es will. Matthias Platzeck zeigt Verständnis: Am Fall Lisa sind die sozialen Medien schuld Der … Die russische Seele des Matthias Platzeck weiterlesen

Die Einheit von Partei und Staat gilt auch heute

Für die SED galt die Parole von der Einheit von Partei und Staat. Das Modell der parlamentarischen Demokratie mit konkurrierenden Parteien, die die Chance haben, durch Wahlen zeitlich begrenzt regieren zu dürfen, ist für Kommunisten eine Art Geisteskrankheit. So formulierte es die von der Linkspartei verehrte Rosa Luxemburg. Man brauchte nur eine Partei, die wisse, … Die Einheit von Partei und Staat gilt auch heute weiterlesen