Demo gegen Hamas? Auf Seite 9 unter Vermischtes!

Während die Wähler in Israel zu den Wahlurnen gingen, um ein neues Parlament zu wählen, gab es einen Vorfall in Gaza. Ein junger Mann soll während seiner Haft in einem Hamas-Gefängnis sein Augenlicht verloren haben. Sein Verbrechen: die Teilnahme an Demonstrationen, die ein Ende der Wirtschaftskrise im Gazastreifen fordern und sich gegen neue Steuern der … Demo gegen Hamas? Auf Seite 9 unter Vermischtes! weiterlesen

Tagesschau auf dem linken Auge blind

Gestern, am Sonntag, habe ich, um die Zeit bis zum Tatort zu überbrücken, die Tagesschau laufen lassen. Was haben die Haltungsjournalist/-*Innen gemeldet? "Verfassungsschutzpräsident Haldenwang warnt vor dem steigenden Rechtsextremismus." Na, da hat sich die Ablösung von Herrn Maaßen gelohnt, dachte ich. (Gesagt habe ich nichts, da meine Frau genervt ist, wenn ich ständig auf Tagesschau-Fakes … Tagesschau auf dem linken Auge blind weiterlesen

Eine taz-Schweinejournalistin über Steuervergünstigungen in Israel

Mit den Raketen auf die grenznahen israelischen Ortschaften kann man sich arrangieren. Öffentliche Gebäude sind sicher konstruiert, die Bevölkerung ist geschützt, erhält Steuervergünstigungen und ist die seit Jahren aufheulenden Sirenen gewohnt. Die palästinensischen Attacken auf Tel Aviv treffen dagegen das Nervenzentrum des Landes, und sie treffen ahnungslose schlafende Familien. Susanne Knaul, taz Da wir gerade … Eine taz-Schweinejournalistin über Steuervergünstigungen in Israel weiterlesen

Am Strand von Tel Aviv. Aus der Arbeit deutscher Journalisten in Israel

Was machen die Nahost-Experten Herr Stahnke (FAZ), Frau Glass (ARD), Herr Rosch (ARD-BR), eigentlich den ganzen Tag? Immerzu in Tel Aviv am Strand liegen, ist doch öde. Der Hamas-Führer Jahya Sinwar hat erzählt, dass der blutige "Marsch der Rückkehr" am Grenzzaun zu Israel von der Hamas inszeniert worden war, um die Unzufriedenheit der Einwohner mit … Am Strand von Tel Aviv. Aus der Arbeit deutscher Journalisten in Israel weiterlesen

Deutschland entlastet Hamas

Nachdem Präsident Trump den hohen Beitrag der USA für das palästinensische Flüchtlingshilfswerk gekürzt hat, verdoppelt Deutschland seinen Beitrag. Die Hamas freut´s. Sie kaufen Raketen und graben Tunnel nach Israel. Für die Bevölkerung sorgen Israel, EU, Berlin und - noch - die USA. Die haben bisher 6 Milliarden $ gezahlt und werden von Palästinsern als Satan … Deutschland entlastet Hamas weiterlesen

Wer steckt hinter der palästinensischen Gewalt?

Prof. Efraim Karsh ist Leiter des Begin-Sadat Center for Strategic Studies, emeritierter Professor für Middle East and Mediterranean Studies am King‘s College in London und Herausgeber des The Middle East Quarterly. Er wirft einen nüchternen Blick auf die Gewalturheber im arabischen Palästina. Er kommt dabei zu einem anderen Ergebnis als dem, das uns in den … Wer steckt hinter der palästinensischen Gewalt? weiterlesen

Die deutsche Nakba: FAZ-Interview mit einem palästinensischen Menschenrechtler

FAZ-Israelexperte Jochen Stahnke stellt einem Mudar Kassis von der Universität Birzeit/Westbank Fragen zu Hamas, Israel und dem "Friedensmarsch. Die Fragen und Antworten stehen im Feuilleton der FAZ v. 22.3.18, auf Seite 13, neben Texten zu den Filmfestspielen in Cannes und der Würdigung eines Literaturwissenschaftlers. Sie stehen nicht im Politikteil. Beim ersten Überfliegen von "Dann bleibt … Die deutsche Nakba: FAZ-Interview mit einem palästinensischen Menschenrechtler weiterlesen

Oberbayern in Gaza?

Es gehört zu den Besonderheiten des Judentums, dass Juden zu den schärfsten Kritikern Israels und des Zionismus zählen, auch Antisemitismus ist ihnen eine Herzensangelegenheit. Zu ihnen gehören etwa Abraham Melzer, David Ranan und Noam Chomsky. Profx Judith Butler dementiert hinterher ihre Worte (aus dem Zusammenhang gerissen usw.) Aber die Beseitigung Israels befürwortet sie schon. Eine Besonderheit … Oberbayern in Gaza? weiterlesen

Der Grenzübergang Rafah zwischen #Gaza und Ägypten

Wer in der Filterblase der sogenannten Qualitätsmedien lebt, muss annehmen, dass der israelische Grenzübergang Erez nach Gaza mehr geschlossen als geöffnet ist. Das ist nicht der Fall. Geschlossen wird er höchstens für ein paar Stunden nach Intifada-Krawallen, Raketenbeschuss oder Terroranschlägen. Für Gütertransporte gibt es den Übergang Kerem Shalom. Vier weitere Grenzübergangsstellen wurden allerdings geschlossen. Israel … Der Grenzübergang Rafah zwischen #Gaza und Ägypten weiterlesen

Vier-, Drei-, Zwei-, Ein-Staatenlösung?

Israel zog sich 2005 aus diesem Landstrich, in dem funktionierende Landwirtschaftsbetriebe geschaffen worden waren, auf. Hunderte Israelis mussten das Gebiet verlassen. Seither, insbesondere nachdem 2007 die Terrororganisation Hamas die Herrschaft übernahm, wird Israel von Gaza aus permanent, also seit über zehn Jahren, beschossen. Wahrlich keine Friedensdividende. Die Hamas hat das Gebiet heruntergewirtschaftet. Israel versorgt die … Vier-, Drei-, Zwei-, Ein-Staatenlösung? weiterlesen