Der Beutelsbacher Konsens und die Geflüchtetenkrise

Der Leserbrief einer fachdidaktisch beschlagenen FAZ-Leserin schärft den Blick! In der Debatte um die richtige DDR-Aufarbeitung meldete sich - wie schon in einem früheren Beitrag erwähnt -  der ehemalige DDR-Militärhistoriker Prof. Angelow von der Universität Potsdam zu Wort und kritisierte das seiner Meinung nach den Schulen verordnete einseitige Geschichtsbild von der DDR. Stattdessen solle der … Weiterlesen Der Beutelsbacher Konsens und die Geflüchtetenkrise

Pro und Contra Diktatur. Mehr Ausgewogenheit beim Unterricht über die DDR?

Dieser Text entstand, weil ich Handreichung und Literaturliste zur Medienkiste "Ampelmännchen und Todesschüsse" einmal der für Schule zuständigen Mitarbeiterin der Brandenburgischen Beauftragten für die Aufarbeitung der Folgen der kommunistischen Diktatur zum Lesen gab. Ich war so naiv zu glauben, dass das vom Hessischen Kultusministerium bezahlte Projekt auf Interesse stoßen würde. Auch auf ihre sachverständige Meinung … Weiterlesen Pro und Contra Diktatur. Mehr Ausgewogenheit beim Unterricht über die DDR?

Die neue thüringische Bildungsministerin legt los!

Ich zitiere verkürzt den Blog sichtplatz.de: Die neue Bildungsministerin Birgit Klaubert (SED, jetzt Die Linke.) war zunächst Lehrerin für Deutsch und Geschichte. Nach ihrer Promotion bildete sie selbst Geschichtslehrer aus. Die Ministerin musste also ein parteitreues Geschichtsbild lehren... In den letzten Jahrzehnten war die starke Präsenz von früheren DDR-Lehrern an ostdeutschen Schulen gerade auch im … Weiterlesen Die neue thüringische Bildungsministerin legt los!