Das Potsdamer Einstein-Forum

Das Einstein Forum in Potsdam ist eine Stiftung des öffentlichen Rechts des Landes Brandenburg, die sich mit einem innovativen, internationalen und multidisziplinären wissenschaftlichen Programm an die Öffentlichkeit wendet. Als offenes Laboratorium des Geistes möchte es dazu beitragen, Potsdams traditionelle Rolle als Zentrum der Aufklärung im weitesten Sinn zu erneuern. So steht es auf der Webseite … Das Potsdamer Einstein-Forum weiterlesen

Advertisements

Auch Die Zeit kann Relotius

Aus einem Kommentar auf AchGut. (Zu dem dazu gehörenden Text) "ZEIT online ließ im März 2018 Kubicki sagen, während einer Debatte sei angeblich aus den Reihen der AfD sinngemäß der Zwischenruf gekommen, man habe im Dritten Reich noch viel zu wenig Juden umgebracht. Kubicki wird zitiert mit: “Wenn ich mitbekommen hätte, von wem die Aussage … Auch Die Zeit kann Relotius weiterlesen

Immunität linksgrüner Abgeordneter in Berlin aufgehoben

Erstaunliches ist aus Berlin zu hören: Im Februar blockierten Linksextremisten einen "Frauenmarsch" genannte Demonstration gegen die Flüchtlingspolitik und die zahlreichen gewalttätigen Übergriffe von Schutzsuchenden auf Frauen. Angemeldet hatte die Demonstration das AfD-Mitglied Leyla Bilge. Mitdemonstriert haben laut Innensenator auch NPD- und Pegida-Anhänger, Neonazis und Reichsbürger. Die Polizei ließ die Sprengung der Demo durch die Linksextremisten … Immunität linksgrüner Abgeordneter in Berlin aufgehoben weiterlesen

Andreas Rödder über deutsche Extreme und die fehlende Leitkultur

"Wie so oft in der deutschen Geschichte dominieren bis heute die Extreme. Die einen sagen: «Holt euch euer Land zurück», und träumen von überholten Vorstellungen ethnischer Homogenität. Das ist der AfD-Tonfall. Auf der anderen Seite herrscht ein multikulturelles Wunschdenken, das die deutschen Grenzen am liebsten ganz abschaffen würde und alle Probleme negiert. Zwischen diesen Extremen … Andreas Rödder über deutsche Extreme und die fehlende Leitkultur weiterlesen

Auch die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung hetzt jetzt gegen die AfD: Kolja Reichert

Die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung (FAS) hat einen Redakteur für Kunst, Kolja Reichert. Nun hat er sich auch als investigativer Vertreter der Vierten Gewalt versucht. Folgendes hat er anscheinend herausbekommen: Eine AfD-Politikerin wurde aus einem Münchner Restaurant hinausgeworfen. Kolja Reichert hat allerdings nicht selbst recherchiert, sondern überwiegend von Die Welt abgeschrieben. Aber eins weiß er wohl: … Auch die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung hetzt jetzt gegen die AfD: Kolja Reichert weiterlesen

Bundestagsreden von AfD-Politikern

Ich muss gestehen, dass ich gerne Bundestagsreden von AfD-Politikern zuhöre oder sie nachlese. Gar nicht selten sind sie fundierter als das, was von Grünen, Christ-, Sozialdemokraten oder Sozialisten zu hören ist. Die hochroten Köpfe von empörten Schreiern wie Dr. Anton Hofreiter Grüne), Ulli Nissen und Claudia Moll (SPD) zeigen, dass sie es bisher nicht gewohnt … Bundestagsreden von AfD-Politikern weiterlesen

Merkels Ziel: Neunzehnhundertvierundachtzig

Thomas Spahn zitiert auf Tichys Einblick Dr. Angela Merkel. Sie läutet die nächste Phase der Gleichschaltung der öffentlichen Meinung ein: „Wir wollen zudem Leitlinien für den Umgang mit Parteien schaffen, die in ihren Kampagnen aktiv Desinformation betreiben – und das bedeutet in letzter Konsequenz auch, in solchen Fällen über finanzielle Sanktionen nachzudenken. Denn Politik bedeutet … Merkels Ziel: Neunzehnhundertvierundachtzig weiterlesen

Jüdische Nazis?

Michael Klonovski, der auch die Reden für Alexander Gauland schreibt, hat, so vermute ich, die Rede vor der Gründungsversammlung der "Juden in der AfD" gehalten: "Meine Damen und Herren, ein alter jüdischer Witz, der in verschiedenen Versionen erzählt wird, geht so: Im New Yorker Central Park sitzt ein Schwarzer auf einer Bank und liest die … Jüdische Nazis? weiterlesen