Stasi-Spezialiät: Verkehrsunfälle. Freya Klier über Morde und Mordversuche der SED

In ihrem neuen Buch schreibt Frau Klier über die auffällig hohe Zahl der "Verkehrsunfälle" von Dissidenten in der DDR. Aber nicht nur darüber, sondern auch über andere Unterdrückungsmaßnahmen. Morde galten im verschleiernden Jargon des Geheimdienstes als "nasse Sachen". Verkehrsunfälle betrafen u. a. Rainer Eppelmann, Jürgen Fuchs, den Spiegel-Korrespondenten Ulrich Schwarz, den nach Westdeutschland geflüchteten Fußballspieler … Weiterlesen Stasi-Spezialiät: Verkehrsunfälle. Freya Klier über Morde und Mordversuche der SED

Habermas schwurbelt

Vor nicht ganz 40 Jahren brach Jürgen Habermas, der zur marxistischen Frankfurter Schule gerechnet wird, einen Historikerstreit vom Zaun. Der Nicht-Historiker warf dem Historiker Ernst Nolte vor, die Einzigartigkeit des Holocausts in Frage zu stellen. Nolte war der Ansicht, man müsse das Menschheitsverbrechen der Nazis mit dem Stalin-Terror vergleichen dürfen. Nolte war damit persona non … Weiterlesen Habermas schwurbelt

Die DDR unter den zehn führenden Industrieländern der Welt?

[Den Beitrag hatte ich zwischendurch herausgenommen, weil er, für mich nicht nachvollziehbar, monatelang der am meisten aufgerufene Beitrag war.] Diese Falschbehauptung hielt sich jahrzehntelang im Osten wie im Westen. Die ostdeutschen Kommunisten platzten vor Stolz. Sie konnten ihren Untertanen und dem Westen so beweisen, wie toll der Kommunismus war. Die Feststellung kam aus dem Westen. … Weiterlesen Die DDR unter den zehn führenden Industrieländern der Welt?

Ein Ranking der größten Massenmörder aller Zeiten

Quelle: http://www.dailymail.co.uk/home/moslive/article-2091670/Hitler-Stalin-The-murderous-regimes-world.html   James Kirchick: Die Opfer des Kommunismus verdienen ein Denkmal Was fehlt: Der Islam, geschätzt 170 Millionen Tote Sehr empfehlenswert: R. J. Rummel, Death by Government. Genocide and Mass Murder Since 1900 Andere Schätzungen besagen, dass Hitler für 55 Millionen Tote (einschl. der WKII-Toten) verantwortlich ist. Bei Stalin gehen Schätzungen bis zu 66 … Weiterlesen Ein Ranking der größten Massenmörder aller Zeiten

Kommunisten über Geld und Wirtschaft

Dass Kommunisten wenig Ahnung von Wirtschaft und Finanzen haben, ist bekannt: Kubaner und Venezolaner können ein Lied davon singen. Der Glaube aber, darin besser zu sein als Kapitalisten und Marktwirtschaftler wächst mit jedem Zusammenbruch eines kommunistischen Staates. Die Ausschaltung privater Initiative, die Enteignung privater Unternehmer, die totale staatliche Planung unternehmerischer Tätigkeit führt nicht zu besserer … Weiterlesen Kommunisten über Geld und Wirtschaft

Der Stalin-Hitler-Pakt vom 23.08.1939

Ein Dossier der Stiftung Aufarbeitung Wie man 2019 des Tages in Potsdam gedachte: vorsichtig. Mein Beitrag aus 2014 Das Europäische Parlament hat den 23.8. als Tag des Gedenkens an die nationalssozialistische und kommunistische Herrschaft über weite Teile Europas festgelegt. Während unsere Regierenden sonst ständig auf die EU verweisen, ist man bei dieser Entschließung ziemlich schweigsam. … Weiterlesen Der Stalin-Hitler-Pakt vom 23.08.1939

Baerbocks neuestes Plagiat. Diesmal geht es um die Berliner Mauer

Laut einem offiziellen ARD-Twitteraccount ist Annalena Baerbock gebildet. Wohl deshalb weiß sie auch, dass die Berliner Mauer dem Kalten Krieg geschuldet war: "Der in Beton gegossene Krieg" ist von n-tv geklaut: Es ist anzunehmen, dass sie so auch über den Mauerbau denkt. Nicht die Kommunisten waren es, nein, der Kalte Krieg war es. Keine 30 … Weiterlesen Baerbocks neuestes Plagiat. Diesmal geht es um die Berliner Mauer

Außenpolitik ist nicht gleich Dialogbereitschaft um jeden Preis

Richard Herzinger erinnert daran. dass Dialogbereitschaft in der internationalen Politik wenig erfolgreich ist. Über den Krieg in der Ukraine verhandeln Deutschland und Frankreich seit sieben Jahren erfolglos mit Putin. Auch über Syrien wird mit Putin seit Jahren verhandelt, was ihn nicht daran hindert, genauso lang seine Bomber einzusetzen. Die Berliner Außenpolitik setze immer und überall … Weiterlesen Außenpolitik ist nicht gleich Dialogbereitschaft um jeden Preis

Von Potsdam in den GULag

Auch Frauen wurden in der SBZ und der DDR wurden zu Zwangsarbeit in den sowjetischen GULag geschickt. Angeblich wegen Sabotage an der Demokratie, wegen Fluchthilfe, wegen Spionage. Die Stiftung Aufarbeitung dokumentiert vier Frauenschicksale. Ich bin kein großer Freund von mehrstündigen Podcasts. Die auf der Webseite mitgelieferten Dokumente, Lebenslauf, Stasi-Dokumente, ein Zeitungsartikel reichen völlig aus, um … Weiterlesen Von Potsdam in den GULag