23.8.39: Ribbentrop-Molotow-Pakt

In Potsdam war gestern Prof. Dr. Karl Schlögel vom Gedenkstättenverein Leistikowstraße. eingeladen, um über den "Zusammenhang von Appeasementpolitik und Entfesselung des Zweiten Weltkriegs" zu reden. Alle Grußwortsprecher (Stadt, Land, Verein) ließen es sich nicht nehmen. Koreferate zu halten. Deren Tenor war: Der Gedenktag ist umstritten. Jehuda Bauer, der ehemalige Direktor von Yad Vashem in Jerusalem, … Weiterlesen 23.8.39: Ribbentrop-Molotow-Pakt

Lesetipp: Julius Margolin, Reise in das Land der Lager

Der Rezensent der NZZ ist tief beeindruckt: "Julius Margolin mit seinem Wissen, seiner Weisheit und seinem Witz ist der Richtige, sich der Absurdität anzunähern, dass hier der Preis für eine bessere Welt gezahlt wird. 1900 in Pinsk geboren, vielsprachig sozialisiert und hoch gebildet, war er einer jener selbstbewussten jungen Juden, die sich vom religiösen Herkunftsmilieu … Weiterlesen Lesetipp: Julius Margolin, Reise in das Land der Lager

Folge der Oktoberrevolution auf Twitter!

1917. Free History ist ein Hypertext-Projekt eines Teams unter Leitung des russischen Journalisten Mikhail Zygar. Er ist Gründer des einzigen unabhängigen russischen Nachrichtensenders Dozhd. Das in Riga, Lettland, beheimatete Online-Magazin Meduza gibt regelmäßig hoch interessante Lesetipps für russische Bücher, die in englischer Übersetzung vorliegen. Die Bandbreite geht von Poesie bis Putin. Unter den aktuellen Top-Tipps … Weiterlesen Folge der Oktoberrevolution auf Twitter!

Lesetipp: Karl Schlögel, Petersburg. Das Laboratorium der Moderne 1909-1921

Petersburg. Das Laboratorium der Moderne 1909-1921 erschien zuerst 1988, dann neu bearbeitet 2002, als Taschenbuch 2009. In 11 Kapiteln legt Schlögel glänzend dar, was diese Metropole in diesem Jahrzehnt war: eine Paris, Wien und London ebenbürtige Hauptstadt. Hier baute das Bürgertum seine Paläste. Der Nevskij-Prospekt, die Hauptstraße, war das Zentrum des Luxus und der Moden. … Weiterlesen Lesetipp: Karl Schlögel, Petersburg. Das Laboratorium der Moderne 1909-1921

Die Narrative des Generalobersten a. D. Werner Großmann

Mal sehen, wann er in die Talkshows einzieht und Zeitzeuge in der der gereinigten Gedenkstätte Hohenschönhausen wird. Auf dem russischen Propagandakanal sputniknews: Gespräch mit dem verärgerten letzten Chef des DDR-Auslandsgeheimdienstes Die CIA und die von Bonn gekauften Russen waren es!

Anne Applebaum: Roter Hunger. Stalins Krieg gegen die Ukraine

Anne Applebaum: Roter Hunger. Stalins Krieg gegen die Ukraine, Berlin: Siedler-Verlag 2019, 36 € Es geht um den Holodomor, den von Stalin bewusst herbei geführten Hungertod von über drei Millionen Ukrainern 1932/33. Die erzwungene Kollektivierung der Landwirtschaft in der UdSSR Anfang der 30er Jahre verschlimmerte die schon vorhandenen Versorgungsengpässe. Die kommunistischen Bürokraten requirierten daraufhin nicht … Weiterlesen Anne Applebaum: Roter Hunger. Stalins Krieg gegen die Ukraine

Pazifistischer Film über Russlands Afghanistan-Krieg läuft unzensiert in russischen Kinos

Die in Riga arbeitende russische News-Plattform "Meduza" bringt ein Interview (in Englisch) mit dem russischen Regisseur Pavel Lugin über seinen Film "Bruderschaft" vom Rückzug der Roten Armee aus Afghanistan vor 30 Jahren. Der Film wurde trotz seiner pazifistischen Tendenz im Kulturministerium vorgeführt und freigegeben. Er war von der staatlichen Filmförderung teilfinanziert worden. Der Kulturminister lobte … Weiterlesen Pazifistischer Film über Russlands Afghanistan-Krieg läuft unzensiert in russischen Kinos

Lesetipp: Angela Rohr, Lager

Lesetipp: Angela Rohr, Lager, Aufbau 2015, 445 S., 22.95 € Die Ärztin und Publizistin folgt ihrem kommunistischen Mann in den zwanziger Jahren in die Sowjetunion. 1941 wird sie als verdächtiges Element verhaftet und für 16 Jahre in den GULag verbannt. Ihr Mann starb schon 1942 in einem Lager. Eine wenig bekannte autobiographische Erzählung, die den … Weiterlesen Lesetipp: Angela Rohr, Lager

Der Tag der Geschichtsvergessenheit

Die Geschichtsvergessenen schwadronieren heute vom "Tag der Befeiung". Die demokratischen Sozialisten und die Grünen arbeiten daran, den Tag flächendeckend als Feier- oder wenigstens Gedenktag der Deutschen zu etablieren. Vergessen oder im Geschichtsunterricht nie gehört?: Wurde Ostdeutschland wirklich befreit? Wenn ja: wann? 1945 oder 1989/90? Nie die Bilder von den sowjetischen Panzern in Ostberlin 1953 gesehen? … Weiterlesen Der Tag der Geschichtsvergessenheit