Was hat das Hochwasser mit dem Klimawandel zu tun?

Rahmstorf, Latif, Laschet, Kleber, Merkel und andere Hohepriester des menschengemachten Klimawandels verbreiten ihr Narrativ (ihre Verschwörungstheorie?) ungehindert in den Mainstreammedien. Nur ein einsamer Bürgermeister einer von der Sturmflut zerstörten Gemeinde wagt es, der Kanzlerin Merkel auf ihrer Besichtigungsreise im Katastrophengebiet zu widersprechen, als sie den menschengemachten Klimawandel als Verursacher beschuldigt. Die Szene wurde natürlich nicht … Weiterlesen Was hat das Hochwasser mit dem Klimawandel zu tun?

Das Grundgesetz ist unter Merkel und Harbarth zu Altpapier geworden

Bildzeitung im Jahr 2020 Der frischgebackene Professor und Verfassungsgerichtspräsident Harbarth erfüllt die ihm zugedachte Rolle schneller als erwartet aus: Das Gericht schiebt Eilanträge zu Corona-Maßnahmen auf die lange Bank oder lehnt sie ab. Der schlimmste Coup ist allerdings das skandalöse Klima-Urteil, das sein Senat einstimmig beschlossen hat. Da erhält das umstrittene 1,5-Grad-Erwärmungsziel Verfassungsrang. Die Verfassungsrichter … Weiterlesen Das Grundgesetz ist unter Merkel und Harbarth zu Altpapier geworden

Big Money und grüne Systemveränderung

Klimawandel und Umweltschutz sind einträgliche Geschäftsfelder. NGOs, Vereine und Verbände in diesen Bereichen werden von Stiftungen, Regierungen und Konzernen finaziert. Welt am Sonntag vom 25.04.2021 hatte ein Schaubild veröffentlicht, auf dem ersichtlich wird, woher das Geld kommt und an wen, z. B. Nabu, Fridays For Future oder Deutsche Umwelthilfe, es fließt. Kommentiert wird das Schaubild … Weiterlesen Big Money und grüne Systemveränderung

Sonja Margolina über die Klimadebatte

Da ich wieder einmal auf Sonja Margolina gestoßen bin, hier ein weiterer Beitrag von ihr aus dem Jahr 2019. Ich lese ihre Publikationen seit mehr als zwei Jahrzehnten mit Gewinn. Ihr Interesse am Klimawandel, vor allem an der irren Diskussion über Klimaleugner, war schon immer groß. Sie ist Biologin.

Der nächste Aussteiger aus der Klima-Hysterie: Michael Shellenberger

Science Files: "Nach Michael Moore und Jeff Gibbs, die den Lügen der Erneuerbaren-Energien-Profiteure mit einem Dokumentarfilm zu Leibe gerückt sind [Link], hat mit Michael Shellenberger ein weiteres prominentes Mitglied den Klimawandel-Kult verlassen. Der so angestoßene Prozess ist besser als jedes Aussteigerprogramm, denn mit jedem high profile Mitglied, das den Kult verlässt, sinkt die Hemmschwelle für … Weiterlesen Der nächste Aussteiger aus der Klima-Hysterie: Michael Shellenberger

Sibirien verbrennt?

Aus dem Erdkundeunterricht erinnere ich mich, dass Wjerchojansk in Nordostsibirien der kontinentale Kältepol der Erde ist: -68 Grad C.

Wer Klima-Tabellen lesen kann oder Soschenizyns Erzählung über den sibirischen GULag gelesen hat, weiß aber auch, dass der Sommer dort oben zwar kurz, aber ziemlich heiß werden kann.

Die fragwürdigen Klima-Kipppunkte

Ein beliebtes Spiel der Klimakirche ist der Hinweis auf Kipppunkte. Gemeint ist damit nicht mehr die von Computerprogrammen berechneten allmählichen Anstiege von allem Möglichen, sondern das plötzliche Eintreten von Katastrophen, wie etwa die Überhitzung der Erde. So zeigte eine Spiegel-Titelbild von 1986 den Kölner Dom zur Hälfte von Nordseewasser umspült. Auf Novo wird, wie immer … Weiterlesen Die fragwürdigen Klima-Kipppunkte