Deutschlandfunk: gebührenfinanzierter Spartensender von und für Linksaktivisten

Wie konnte eas passieren, dass die Nachrichtensektion des Zwangsgebührenradios Deutschlandfunk (dlf) so verkommen konnte? Es gab einmal eine Zeit, es ist m. E. noch keine sechs Jahre her, da waren mir die dlf-Nachrichten die liebsten. Dass es noch schlimmer kommen könnte, als das, was ich bisher im Blog erwähnte, zeigt die aktuelle Denunziation von Prof. … Weiterlesen Deutschlandfunk: gebührenfinanzierter Spartensender von und für Linksaktivisten

Chaim Noll über die Berichterstattung deutscher Medien über die Westbank

https://youtu.be/WQToMZKVkKM   Andreas Main im Deutschlandfunk über Chaim Noll: "Der Schriftsteller Chaim Noll ist schon viele Wege gegangen, hat sich neue Welten erschlossen. 1954 in Ost-Berlin geboren, wächst er auf in einer Familie, die man wohl zur DDR-Elite zählen muss. Sein Vater ist der Schriftsteller Dieter Noll (GS: "Die Abenteuer des Werner Holt"). Chaim Noll, … Weiterlesen Chaim Noll über die Berichterstattung deutscher Medien über die Westbank

FAZ schaltet sich gleich

Die linke netzpolitik.org hat über neue Studie berichtet, mit der nachgewiesen worden sein soll, dass die meisten, die Hans-Georg Maaßen auf Twitter folgen, rechtsradikal wären. Maaßen war als Verfassungschef abgesetzt worden, nachdem er der Einschätzung Merkels widersprochen hatte, dass es in Chemnitz zu Hetzjagden gekommen wäre. Jetzt berichtet der FAZ-Mitarbeiter Helmicker in dieser Zeitung über … Weiterlesen FAZ schaltet sich gleich

Der Untergang von Ghoramara. Eine ARD-Nachricht

Die Insel Ghoramara liegt in der Mündung des Ganges. Die Klimaaktivisten der ARD sehen, wie sie vom steigenden Meeresspiegel zugedeckt wird. Dieses Narrativ lässt sich ARD-Nachrichtenchef Kai Gniffke (jetzt ist er SWR-Intendant) auch nicht von einem Fachmann nehmen, der ihm die wahren Gründe für das Absinken dieser Insel mitteilt. Gniffke bleibt unbeirrt bei seiner Story. … Weiterlesen Der Untergang von Ghoramara. Eine ARD-Nachricht

Auch der Tagesspiegel propagiert die Fakes des WDR-Aktivisten Restle

In den öffentlichen Schwimmbädern gibt es keine Krawalle, sondern nur "lebendiges Treiben". So stellt es der WDR-Haltungsjournalist Restle dar. Ihm gebührt das Verdienst aus dem früher kritischen TV-Magazin "Monitor" eine regierungskonforme Desinformationssendung gemacht zu haben, wie es in der DDR der "Schwarze Kanal" von Sudel-Ede Schnitzler gewesen ist. Als Beleg für die Erfindung der Schwimmbad-Krawalle … Weiterlesen Auch der Tagesspiegel propagiert die Fakes des WDR-Aktivisten Restle

Wie der linke Deutschlandfunk herumeiert

Der Deutschlandfunk (dlf), nationaler Informationssender des ÖRR, pflegt einen verquasten Umgang mit für seine Kommentatoren unangenehmen Nachrichten. Insgesamt gehören vier Kanäle zm Verbund des Kölner Senders: dlf, dlf Kultur, dlf Nova, DeutschlandRadio) Wenn sich Interviews mit Menschen, die anderer Meinung als die dlf-Aktivisten sind, nicht vermeiden lassen, schaltet man in den Verhörmodus um. (Mir unvergesslich … Weiterlesen Wie der linke Deutschlandfunk herumeiert

Warum Informationskompetenz so wichtig ist

Ich hatte einst einen Schulleiter, der zitierte aus dem Schulrecht immer nur den Satz, der ihm Nutzen versprach. (Er war auch Kommunalpolitiker und Gewerkschaftsfunktionär.) Um ihm gewachsen zu sein, studierten wir Junglehrer das Schulrecht und stellten regelmäßig fest, dass der Schulleiter den Satz, den nächsten Absatz, den nächsten Paragraphen unterschlug. Diese hätten nämlich seinen Satz … Weiterlesen Warum Informationskompetenz so wichtig ist

Abenteuerurlaub auf der Sea-Watch. Konzert inklusive

Kürzlich schrieb ich unter "Seenotrettung an der Bushaltestelle" darüber, dass die in Deutschland gefeierten Einsätze zur Rettung angeblich schiffbrüchiger, kranker, gefolterter Kinder, Frauen und junger Männer unter dem Verdacht stünden, in Absprache mit der Schleusermafia die auf hochseeuntauglichen Gummibooten wartenden Gefüchteten vor der lybischen Küste zu übernehmen und in Italien unter den Augen der Medienschaffenden … Weiterlesen Abenteuerurlaub auf der Sea-Watch. Konzert inklusive

Umwelt-Astrologie

Unser aller gemeinsamer ÖRR hat uns wieder einmal Junk Food verabreicht: Der Earth Overshoot Day. Die Ressourcen der Erde würden 1,75 mal verbraucht werden. Das könne nicht ewig so weitergehen. Und ARD-Mitarbeiter, die zum Tauchurlaub in die Malediven fliegen, bitten sogleich  darum, dass solches von unserer väterlichen Regierung verboten wird, alldieweil der ökologische Fußabdruck unökologisch … Weiterlesen Umwelt-Astrologie