Die Anti-Knabe-Fraktion im rbb: Olaf Sundermeyer und andere Anetta-Kahane-Freunde

Kaum ist, im übertragenen Sinn, die Tinte bei meinem vorhergehenden Beitrag über den linken rbb trocken, kommt es noch dicker: Alexander Wendt kommentiert in seinem Blog Publico die Geschichte der Filmabsetzung im Funkhaus Berlin. Der rbb-Sprecher Demmer (übrigens Ehemann der Regierungssprecherin Ulrike Demmer, ehemalige Gender-Redakteurin beim Tagesspiegel) hatte als Grund der Verschiebung angegeben, der Dokumentarfilmer … Weiterlesen Die Anti-Knabe-Fraktion im rbb: Olaf Sundermeyer und andere Anetta-Kahane-Freunde

Der ÖRR wird immer schamloser

Nehmen wir z. B. den rbb! Personelle Verbindungen zwischen dem Sender und den Grünen lasse ich hier weg. In der Berliner Abendschau wird der grüne Aktivist Koessler während einer Radler-Demo interviewt. Natürlich ohne Hinweis auf seine Rolle als Fahrradaktivist und Mitglied des Abgeordnetenhauses. (Bevor er aufs Rad umstieg, war das Flugzeug sein liebstes Fortbewegungsmittel. Als … Weiterlesen Der ÖRR wird immer schamloser

rbb verschiebt einen Sendetermin

Der rbb verschiebt die Ausstrahlung einer Sendung über die Entlassung von Hubertus Knabe als Direktor der Gedenkstätte Hohenschönhausen auf einen Zeitpunkt nach der Wahl des Berliner Abgeordnetenhauses. Der linke ARD-Sender wirft dem renommierten Dokumentarfilmer Philipp Remy ("Mogadischu") vor, Spenden für die Prozesskosten Knabes gesammelt zu haben. Klaus-Rüdiger Mai: Der Kniefall des rbb vor der Linkspartei

Baerbocks neuestes Plagiat. Diesmal geht es um die Berliner Mauer

Laut einem offiziellen ARD-Twitteraccount ist Annalena Baerbock gebildet. Wohl deshalb weiß sie auch, dass die Berliner Mauer dem Kalten Krieg geschuldet war: "Der in Beton gegossene Krieg" ist von n-tv geklaut: Es ist anzunehmen, dass sie so auch über den Mauerbau denkt. Nicht die Kommunisten waren es, nein, der Kalte Krieg war es. Keine 30 … Weiterlesen Baerbocks neuestes Plagiat. Diesmal geht es um die Berliner Mauer

Das Berliner Bezirksamt Lichtenberg und das Gedenken an DDR-Unrecht

Die Gedenkstätte "Stasi-Gefängnis Hohenschönhausen" liegt im Berliner Bezirk Hohenschönhausen. Da der Bezirk eine Hochburg junger und alter Kommunisten ist, tun sie sich mit der Hinterlassenschaft ihrer Altvorderen natürlich schwer. Dass der Genosse Kultursenator den Gedenkstättendirektor Knabe (mit überparteilicher Hilfe, mindestens Sympathie, etwa von Grütters, Dombrowskis und Marianne Birthler) vertreiben konnte, war der bisher größte Coup. … Weiterlesen Das Berliner Bezirksamt Lichtenberg und das Gedenken an DDR-Unrecht

Berlin – Moskau: Wer ist moderner?

Verinnerlicht hat der Tagesspiegel-Journalist Bernhard Schulz die Gender-Rechtschreib-Richtlinien seiner Redaktion noch nicht: So schreibt er in einem lesenswerten Stück über Moskaus Platz im internationalen Städteranking: "Die Konzerthalle im kremlnahen Sarjadje- Park – dem bislang größten urbanistischen Projekt der Ära Sobjanin – ist hermetisch abgeriegelt. Ohne morgendlichen Corona-Test kommt niemand hinein. Wahrlich nicht ohne Grund wird … Weiterlesen Berlin – Moskau: Wer ist moderner?

Arye Sharuz Shalicar

Das passiert selten, dass ich ein Buch zum dritten Mal erwähne, nach 2010 und 2016. Arye Sharuz Shalicar, Ein nasser Hund ist besser als ein trockener Jude. Mit seinen Eltern kommt er als iranisch-jüdischer Migrant nach Berlin-Wedding, mitten in eine arabische Parallelgesellschaft. Er passt sich an um zu überleben. Er wird, wie seine arabischen Altersgenossen, … Weiterlesen Arye Sharuz Shalicar

Berliner Linksgrüne versprechen mehr Wohnungsbau nach Verstaatlichung der Wohnungsunternehmen

Der kurzzeitige kommunistische Berliner Bau-Staatssekretär Andrej Holm und der ehemalige Grünenpolitiker Jan Kuhnert, jetzt Inhaber einer Kommunal- und Unternehmensberatungs GmbH, planen Schritt für Schritt die Schaffung einer einzigen Berliner Mietwohnungsverwaltung. Sie nennen es natürlich nicht Verstaatlichung, sondern reden von Genossenschaft und Gemeinnützigkeit. Die Begründungen kennt man aus der Wirtschaftspolitik der SED, von der Kollektivierung der … Weiterlesen Berliner Linksgrüne versprechen mehr Wohnungsbau nach Verstaatlichung der Wohnungsunternehmen