Allgemein

Umverteilung und Energiewende

Gepostet am Aktualisiert am

Zurzeit ist mir die Information über die aus dem Ruder laufende Umstellung auf erneuerbare Energien wichtiger als die Beobachtung und Kommentierung der DDR-Aufarbeitung. Den Rest des Beitrags lesen »

Journalistische Ethik: Gibt es die?

Gepostet am Aktualisiert am

Der Präsident der italienischen Journalistenkammer verlangt bei Journalisten eine Eignungsprüfung wie bei Rechtsanwälten und Architekten. Damit sollen Qualitätsstandards gewahrt werden.

Präsident Enzo Jacopino schreibt in einem Abschiedsbrief – er gab sein Amt frustriert auf – : „Das Bemühen um eine Rückkehr zur Glaubwürdigkeit des Berufsstandes hat sich als große Pleite erwiesen.“ vorherrschend wären perverse, unverantwortliche Spielchen, … Oberflächlichkeit, Gebrüll und Vulgarität.

Jacopino bezieht sich auf italienische Verhältnisse. Zuletzt war ein Zitat des niederländischen Finanzministers Dijsselbloem über die nicht enden wollende Schuldenkrise Italiens falsch wiedergegeben worden und hatte zu einem Shitstorm gegen den Minister geführt.

(nach FAZ v. 25.3.17, p 16, Tobias Piller, Italien, Land des Postfaktischen)

Hat das Zeug für einen Krimi: Scholz & Friends, #keingeldfürrechts und die Steueroase Guernsey

Gepostet am Aktualisiert am

Ein Mitarbeiter der Werbefirma startete eine Kampagne, mit der er die regierungskritischen Blogs Tichys Einblick und AchGut in die rechte Ecke stecken und finanziell schädigen wollte.

Kurze Zeit später bekam die Agentur den Auftrag für die millionenschwere Kampagne der Bundesregierung gegen Rechtsextremismus.

Scholz&Friends gehört einer Firma, die wiederum einer Firma gehört, die einer Firma gehört, deren Muttergesellschaft in der Steueroase Guernsey/Kanalinseln sitzt. Die Deutschlandholding WPP, zu der die Werbeagentur und 165 andere Firmen gehören, schreibt seit Jahren nur Verluste. Die Gewinne werden wohl nach Guernsey abgeführt und dort niedrig besteuert.

Angeblich bekämpft die Bundesregierung Steueroasen. Vom neuen SPD-Vorsitzenden ist aus seiner Zeit bei der EU nicht bekannt, dass er sich besonders eifrig gegen die Steueroase Luxemburg seines Freundes Junker eingesetzt hätte. Der SPD-eigene Pressekonzern besitzt in Hongkong die Briefkastenfirma Cavete Global Ltd.

Das alles hat nicht etwa der „Rechercheverbund von NDR, WDR und Süddeutscher Zeitung“ unter Leitung von Georg Mascolo herausgefunden, sondern Ansgar Neuhaus. Und auf AchGut veröffentlicht, dem Blog, der eigentlich von einem Scholz&Friends-Kreativdirektor mundtot gemacht werden sollte. Der wurde schleunigst entlassen, als es herauskam. „#keingeldfürrechts“ dürfte wohl aus dem Konzept für die neue Rechtsextremismusbekämpfungsstrategie gestrichen werden müssen.

Sportschule Zinnowitz: Doping für Achtjährige

Gepostet am

Der Deutschlandfunk berichtet am 17.3.17 unter dem Titel: „Qualen für die Kinder in der DDR-Kaderschmiede“ über Hunger, Schmerzen und sexuellen Missbrauch.

Siehe im Blog auch hier! (9/2010)

Für Anhänger der Systemkonkurrenz: Der Freiburger Doping-Skandal

Grüner Kindesmissbrauch und der tödliche Dieselmotor

Gepostet am Aktualisiert am

Die Feinstaubkampagne erinnert an die „Studien“ zur wachsenden Armut in der Gesellschaft. Dem Laienpublikum werden von den Medien und den Umwelt-Netzwerken Zahlenwerte präsentiert, die nicht als interessengesteuert durchschaut, sondern bedingungslos geglaubt werden.

Raimund Leistenschneider vom Europäischen Institut für Klima und Energie EIKE beschreibt verständlich und mit deutlichen Schaubildern, dass

  • der Grenzwert für Feinstaub willkürlich und damit beliebig falsch ist
  • nicht ein einziger Mensch in Deutschland aufgrund (vermeintlich) zu hoher Feinstaubbelastung vorzeitig stirbt. Wer etwas anderes behauptet, der solle den Beweis erbringen
  • die deutschen Automobile und insbesondere der Diesel zu den umweltverträglichsten Fahrzeugen gehören.

Zum Foto (aus dem unten verlinkten Text): Es gab Versuche, bei denen Tiere den Abgasen aus diesel- und Benzinmotoren ausgesetzt wurden. Herauskam, dass bei den Dieselabgasen nichts passiert ist, bei  den Benzinabgasen entstand Krebs. Die Weltgesundheitsorganisation hat das umgedreht und behauptet seit 2012, dass der Diesel Krebs erzeugen würde.

Link:

Link:                      Grundsätzliche Kritik an der völlig falschen Umweltpolitik der Grünen:

EIKE2

 

In eigener Sache: Blog-Statistik

Gepostet am Aktualisiert am

Als ich vor etwas mehr als einem halben Jahr meinen Schulbibliotheksweblog „Basedow1764“ abschloss, war mir klar, dass mit „Ampelmännchen und Todesschüsse“, dem DDR-, Kommunismus- und Linkspopulismus-Blog Resonanz und Zahl der Leserinnen und Leser zurückgehen würden.

Basedow1764 hatte 300 bis 400 Abonnenten und regelmäßige Leser. Gar nicht selten gab es Kommentare. Auch außerhalb Deutschlands wurde er beachtet. Die Aufrufe kamen regelmäßig aus einem Dutzend Staaten.

Vom Thema Schulbibliotheken habe ich mich dennoch verabschiedet. Den Rest des Beitrags lesen »

Claudia Roth und das Kopftuch

Gepostet am Aktualisiert am

Fast war ich erschrocken, als ich Fotos der Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen in Saudi-Arabien sah. Sie schritt unverschleiert im Hosenanzug einher, die saudischen Politiker in landestypischen kleidähnlichen Gewändern. Dabei praktiziert sie eine Haltung, die selbstverständlich sein sollte.

Wie anders dagegen das Kostümfest einer Claudia Roth anlässlich ihrer Besuche im Iran.

Die Zeitschrift Emma druckte 2015 einen Protestbrief iranischer Frauen gegen die Verkleidung der grünen Politikerin ab: Protest gegen Claudia Roth. Der iranische Präsident hatte die Kleidervorschriften für Frauen gelockert. Und dann dieser instinktlose Auftritt der grünen Politikerin.

Sie nimmt die Bedeutung des Wortes Islam wörtlich.

roth.JPG

Ob das Bild aus Claudia Roths Träumen stammt?

A propos C. Roth:

Ein Berliner Amtsgericht hat jemanden auf Klage von Frau Roth hin wegen Hetze gegen ihre Flüchtlingspolitik zu 2.000 € Geldstrafe verurteilt.

Vater und Onkel hatten einen 16jährigen Homosexuellen mit Benzin übergossen und unter dem Ruf Allahu Akbar anzünden wollen. Dasselbe Gericht wie oben verfügt 1.350 € Strafe.

Der ZDF-Journalist Christian Huber wünscht sich auf Twitter, dass der Travestiekünstler Olivia Jones auf der Bundesversammlung die schwangere Frauke Petry in den Bauch boxt. Strafe?

Josef Joffe, Die Zeit-Herausgeber, schlug auf einer Veranstaltung vor, Trump zu ermorden. Gilt nicht als Hetze?

C. Roth nimmt an einer Demo teil, auf der das Plakat „Deutschland, Du mieses Stück Scheiße“ gezeigt wird. Andere Teilnehmer distanzieren sich davon. Die Bundestagsvizepräsidentin Roth nicht.

Best of Fake-News: AIDS ist eine Erfindung der US-Army

Gepostet am Aktualisiert am

Da die Humboldt-Universität wieder einmal fest im Griff von Linksextremen ist und Fake-News als neurechte Erfindung gelten, fällt mir etwas ein, was beides zusammenbringt:

Als AIDS in der Mitte der 70er Jahre als Virusinfektion erkannt wurde (HIV), gab der Prof. Jakob Segal von der Ostberliner Humboldt-Universität die Parole aus, dass der Virus eine Züchtung aus den Geheim-Labors der US-Army wäre und zur biologischen Kriegsführung erfunden worden sei.

Dieser Fake und noch ein Dutzend andere Verschwörungstheorien (HIV zur Dezimierung von Schwarzen und Homosexuellen erfunden) wabern bis heute durch die Welt.

Es passte in das schon immer, besonders nach dem Vietnamkrieg antiamerikanische Klima. Daher gab es auch wenig Widerstand, als ein Referendar an meiner Schule das Narrativ von Kegel, das er in einem linksextremen Szeneblatt gefunden hatte, zu einem Arbeitsblatt für seinen Unterricht verwurstete.

Später gaben hochrangige KGB-Offiziere zu, dass es ihre Desinformations-Operation „Infektion“ war, in der Prof. Segal mitarbeitete.

Da man in der Sowjetunion natürlich besonders fest an die eigenen Fälschungen glaubte, gab es dort keine Vorkehrungen und Vorsichtsmaßnahmen bei den inzwischen bekannten Übertragungswegen des Virus. Russland hat heute eine der höchsten HIV-Raten der Welt.

 

Es wird längst nicht alles schlimmer: Mord und Totschlag früher und heute

Gepostet am Aktualisiert am

Steven Pinker dokumentiert in seinem phänomenalen Werk „Gewalt – Eine neue Geschichte der Menschheit“ dass es in der Menschheitsgeschichte einen stetigen Rückgang von Mord, Gewalt und Krieg gibt. Noch nie sei die Welt so friedlich gewesen wie heute.

Auch wenn man es angesichts der Opfer zweier Weltkriege und des millionenfachen Mordes durch Hitler und kommunistische Diktatoren kaum glauben kann, erscheint es plausibel.

Auch Dr. Max Roser hat auf seiner Seite Our World in Data die einschlägigen Daten zusammengetragen und in Diagrammen dargestellt. Auch er stellt fest, dass Mord und Totschlag in prähistorischen Zeiten und vor der Entstehung moderner Staaten weiter verbreitet waren als im 20. und 21. Jahrhundert.

Roser und sein Team veranschaulichen in vielen Themenbereichen Entwicklungen. Etwa auch dass Krankheiten und Hunger noch nie so niedrig waren wie in unserer Zeit.

Schreibt Jan Böhmermann jetzt ein Schmähgedicht gegen die Polizei?

Gepostet am Aktualisiert am

Der Komiker Jan Böhmermann testete schon in einem Gedicht über den „Kinderficker“ Erdogan die Grenzen der Satire. Jetzt erregt er sich über den Rassismus der Kölner Polizei. „Nafri“ wäre so rassistisch wie „Neger“, tweetet er.

Als Wiedergutmachung könnte die Kölner Polizei an Silvester 2017 Nafris kostenlos Bus-Shuttle nach Köln anbieten. Vor allem für die aus Frankreich, Belgien und der Schweiz anreisenden Nafris wäre es willkommen, wenn sie ab Grenze abgeholt würden. Die Armen müssen ja inzwischen bis Malmö weiterreisen, um richtig auf den Putz zu hauen.

Die Zustände in der Silvesternacht in Malmö waren augenscheinlich nur von „regionaler Bedeutung“, denn außer einer nichtssagenden Erwähnung in der Welt erfuhr ich in den deutschen Medien nichts davon.