ARD: In Kandel passierte ein vermutetes Tötungsdelikt

Gepostet am Aktualisiert am

Da ich mir die TV-Nachrichtensendungen seit geraumer Zeit nur noch selten antue, abgesehen vom österreichischen ZIB auf 3Sat, entgehen mir – zum Glück – Tiefpunkte des deutschen Qualitätsjournalismus. Dank Henryk Broder und anderen kritischen Bloggern erfahre ich dann doch noch von den „Glanzleistungen“, für die es demnächst wieder einen Fernsehpreis geben wird.

Der „renommierte“ Konfliktforscher Andreas Zick, Stiftungsratsvorsitzender der linken Amadeu-Antonio-Stiftung, ordnet für uns in den ARD-Tagesthemen die Beziehungstat von regionaler Bedeutung ein.

Zick ist bei den Medienschaffenden beliebt, weil er eine Umfrage gemacht hat, bei der er herausbekam, dass Journalisten unter Rassismusvorwürfen leiden.

Wie die Medienschaffenden Kandel ausbeuten.

Nachtrag: Die Stadtverwaltung ließ jetzt zwei Demonstrationen auf demselben Platz zu: eine Demo eines Frauenbündnisses, das sich Sorgen um die Sicherheit von Mädchen macht, und eine „antirassistische“ Gegendemo der Mannheimer Antifa-Truppe. Der SPD-Bürgermeister gesellte sich zur Antifa-Demo.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.