Die Löwenvilla in Potsdam

Gepostet am Aktualisiert am

LöwenvillaIn unserer Nachbarschaft steht die Löwenvilla. Das Haus wird so genannt wegen der beiden Löwen, die die Treppe zum Haupteingang flankieren. Allerdings verbirgt sich hinter dem (gefakten) Haupteingang das Treppenhaus, der Hauseingang befindet sich auf der linken Seite.

Der Reserveoffizier Fritz von der Lanken betrieb ab 1931 hier ein Alumnat, ein Jungenpensionat. Von der Lanken wurde im Krieg reaktiviert und im Oberkommando des Heeres eingesetzt. Er gehörte zu den Offizieren des Widerstandes. Die stammten zum großen Teil aus dem Potsdamer Infanterieregiment Nr. 9.

In der Löwenvilla trafen sich die Verschwörer häufig. Sie war auch der letzte Ort, an dem – im Treppenhaus – der Sprengstoff für das Attentat vom 20. Juli 1944 versteckt worden war.

Am 20. Juli 2017 veranstaltete die Stadt Potsdam in der Löwenvilla eine Gedenkstunde für den Mitverschwörer Kurt von Plettenberg. Der emeritierte Oldenburger Politikwissenschaftler Eberhard Schmidt las aus seiner Biografie. Plettenberg hatte auch selbst erwogen, Hitler zu töten. Da er der Vermögensverwalter des Hauses Hohenzollern war und fürchtete, dass die Familie nach einem Attentat womöglich mitverfolgt würde, sah er davon ab. Er tötete sich bei einem Verhör durch die Gestapo selbst; er sprang aus dem Fenster. Sein Grab ist auf dem Bornstedter Friedhof in Potsdam.

Zum ersten Mal konnten wir das Haus, an dem wir fast täglich vorbeigehen, betreten.

In ihm wurde auch eine Szene für den Film „Operation Walküre“, mit Tom Cruise als Graf Stauffenberg, gedreht: ein nächtliches Treffen der Verschwörer.

Löwenvilla Film
Die Feuerwehr sorgt 2007 für Gewitter und Regen für eine Szene am Originalschauplatz Löwenvilla: „Operation Walküre“ mit Tom Cruise

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s