Wahlen zum Potsdamer Studentenparlament

Gepostet am Aktualisiert am

Die parteiungebundene Liste von Studenten des Hasso-Plattner-Instituts für Softwaresystemtechnik war im vergangenen Jahr Sieger gewesen. Sie waren angetreten, um mit der ineffizienten Arbeit des linken AStA aufzuräumen, und prangerten dessen finanzielle Unterstützung linker Aktivisten an.

In diesem Jahr reichte es nur für den zweiten Platz (19,4%) hinter den Linkspartei-Studenten (20,0%). die Grünen bekamen 15,6, die Jusos auf 15,2. Der RCDS kam auf 7%, die Liberalen auf 6,8, eine Spaßmachertruppe auf 2,5%. Außerdem gab es eine weitere linke Gruppe.

91,5 % der 22.000 wahlberechtigten Potsdamer Studenten und Studentinnen beteiligten sich nicht an der Wahl des Studentenparlaments. Gegenüber 2016 waren das noch einmal weniger.

Es ist anzunehmen, dass rot-rot-grüne Studenten wieder die Potsdamer Studentenschaft repräsentieren wird.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s