Woher kommt der Israelhass in ARD und ZDF?

Gepostet am Aktualisiert am

Gelegentlich habe ich Beispiele für die nahezu obsessive Beschäftigung mit den bösen Juden in Palästina im ö.-r. TV erwähnt. Nun hat Gerd Buurmann in seinem Blog „Tapfer im Nirgendwo“ zusammengestellt, was sich das zwangsgebührenfinanzierte TV leistet.

ZDF liefert die Nahost-„Grundversorgung“: Nicola Albrecht , Nicole Diekmann, Nakba-Tag

Nachtrag:

Siehe im Blog auch hier! (Arte/WDR-Antisemitismusdoku)

Vernebelung des arabischen Terrors in deutschen Medien (Mena-Watch)

Advertisements

3 Kommentare zu „Woher kommt der Israelhass in ARD und ZDF?

    hmh. sagte:
    04/07/2017 um 10:29 pm

    Woher kommt der Israelhass in ARD und ZDF? — Ganz einfach: Regierungskonforme Journalisten sind heute weit überwiegend links und der verkappte Judenhass hat vor Jahren fast unbemerkt die Seiten gewechselt.

    Während so mancher Wertkonservative heute sagt „Israel right or wrong, my people, my values!“, ist der durchschnittliche linksgrüne Merkelgutfinder heute derart mit der Bewältigung des heimischen Antisemitismus von 1933 bis 1945 beschäftigt, daß einfach keine Zeit mehr bleibt, sich um den Judenhaß in den eigenen Reihen oder gar um den importierten zu kümmern.

    Gefällt mir

    […] bestätigt sich wieder: Die ö.-r.-Sender haben ein einseitiges, israelfeindliches Bild vom Nahen […]

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s