Fake-News von Greenpeace

Gepostet am Aktualisiert am

Da wir gerade beim Thema sind: Der Schuss gegen alles, was rechts ist, geht gelegentlich nach hinten los. Nicht nur Rechte verbreiten Fake-News oder postfaktische Narrative.

Jetzt ist Greenpeace dran. NGOs sind mächtig, aber bislang niemanden verantwortlich – weder für den Wahrheitsgehalt ihrer Aussagen, noch für die Konsequenzen ihres Tuns, noch dafür, dass ihre Aktionen erreichen, was sie zu erreichen vorgeben. NGOs sind zudem nicht demokratisch legitimiert.

Die mächtige Umweltorganisation muss sich derzeit in Kanada für ihre Fehlinformationen über einen Holzlieferanten vor Gericht verantworten. Die haben für Insolvenzen und Arbeitsplatzverlusten geführt. Greenpeace entschuldigt sich und macht weiter.

Ludger Weiß berichtet in Salonkolumnisten.

Überhaupt: Was ist mit den ökologischen Katastrophenszenarien der vergangenen Jahrzehnte? Zuletzt macht das angebliche Aussterben der Eisbären wegen des angeblichen Verschwindens der polaren Eismassen Furore.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s