Im russischen TV: Wie man den Ukraine-Konflikt beendet

Gepostet am Aktualisiert am

Der ukrainische Schriftsteller Andrej Kurkow schreibt in der FAZ v. 14.2.17, p 13, „Zwei, drei Millionen Menschen töten“, was er in russischen TV-Talkshows geboten bekommt:

c4xuxwlwiaagbfo

Wissenschaftler der Moskauer Universität und der Diplomatenhochschule erörtern, wie man die Ukraine endgültig besiegt. Man müsse die Zentren der proeuropäischen Ukraine im Stile Aleppos bombardieren. Dann sollten die „Freiheitskämpfer“ der Ostukraine vorrücken. Zwei bis drei Millionen Menschen würden dabei vertrieben oder getötet werden, aber dann sei das Problem Ukraine erledigt. Der Westteil könne an Polen gehen, der Ostteil würde russisch, die Zentralukraine von den Faschisten befreit werden.

Mich würde interessieren, ob die Russlandversteher*innen Platzeck, Käßmann, Mario Adorf u. a. einen Offenen Brief an russische TV-Sender beabsichtigen, in dem sie zu mehr Ausgewogenheit und Beachtung der Minsker Vereinbarungen aufrufen. Man muss ja den Gesprächsfaden mit Russland nicht gleich abreißen lassen.

Die Stadt ukrainische Awdijiwka wurde von russischen und Volksrepublik-Soldaten in den letzten Tagen mit ca. 3.000 Artilleriegeschossen und Raketen angegriffen. Strom, Heizung und Wasserversorgung sind unterbrochen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s