Wird Brandenburg aus der NATO austreten?

Gepostet am Aktualisiert am

Die rbb-Abendschau für Brandenburg berichtete heute Abend live vom Truppenübungsplatz Lehnin (Hat mit Lenin nichts zu tun!). Zwei Stimmen aus dem Volk artikulieren unbestimmte Ängste vor dem, was alles passieren könnte. Der stellvertretende Ministerpräsident, der sozialistische Finanzminister Görke, plädiert für Gesprächsfäden, die nicht abreißen dürften. Die Regierungspartei Die Linke. ruft zu einer Demonstration gegen die Fahrzeuge auf, die auf dem Landweg über Lehnin/Brandenburg nach Polen eindringen. Tage zuvor warnte Ministerpräsident Woidke vor den NATO-Panzern. Er will lieber mit den Russen Geschäfte machen, egal, was die annektieren oder wo die Krieg führen.

Was ist passiert? Wird die NATO in Kaliningrad einmarschieren?

Russland erhöht den Militäretat, stationiert 60.000 Soldaten an den Grenzen zum  Baltikum und Polen, übt die Rückeroberung des Baltikums, fliegt Scheinangriffe, hackt das Internet Estlands. Russische Soldaten  befinden sich im Nachbarstaat Ukraine und in Transnistrien, früher ein Teil Moldawiens. Dagegen protestieren Woidke und Görke nicht, davon erfährt man in rbb-aktuell wenig bis nichts.

Die NATO-Mitglieder im Baltikum bitten das Bündnis um Unterstützung. Die NATO entschließt sich zu einem eher symbolischen Beitrag: Eine US-amerikanische Brigade wird nach Polen verlegt, NATO-Luftwaffen unterstützen die baltischen Staaten bei der Luftabwehr. Das macht zusammen 8.000 Soldat*innen.

Für die Brandenburger Zuschauer von rbb-aktuell sieht das eher nach einer NATO-Aggression aus. Eine ausgewogene Berichterstattung geht anders.

Updates: Der stellvertretende Ministerpräsident Görke (Linkspartei) und seine Genoss*innen haben gegen die NATO-Unterstützung Polens demonstriert. rbb-Aktuell lässt Volkes Stimme hören: Die Bevölkerung von Cottbus ängstige sich, wird gemeldet. Zwei ältere Mitbürger sehen erschrocken, dass wieder Panzer gen Osten in Marsch gesetzt werden (So fast wörtlich).

Endlich haben die Alt-Genossen wieder etwas zu tun. Heute marschiert man aber nicht mehr Nelken schwenkend am 1. Mai für den Weltfrieden, heute hält man die für die Medien unverzichtbaren  Pappschilder hoch: Der Spruch „Ami go home!“ wird recycelt.

Die Brandenburger AfD schließt sich der Kritik der Linkspartei und Woidkes an.

Advertisements

Ein Kommentar zu „Wird Brandenburg aus der NATO austreten?

    […] Siehe auch im Blog […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s