Werbeboykott zeigt Wirkung

Gepostet am Aktualisiert am

Gerald Hensel, der studierte Politologe und „Digital-Stratege“ der Werbeagentur Scholz und Friends hatte der werbenden Kundschaft empfohlen, einem Anzeigenboykott rechter Medien („Kein Geld für rechts!“) zu folgen. Der Schuss ging nach hinten los. Hensel, der glaubt, dass ihn eine Hälfte der Deutschen als Gott, die andere als Teufel sieht, ist wohl eher ein durchgeknallter Werber, der sich und seine Zunft für den Nabel der Welt hält.

Rewe und Innogy haben sogleich ihre Werbung bei Achse des Guten zurückgezogen. Henryk Broders Blog ist kein rechtsextremistisches Produkte, nicht einmal national oder rechtskonservativ. Aber oft regierungskritisch. Für Linke ist jeder rechts, der nicht ihrer Meinung ist.

Versuche, Blogs als rechtspopulistisch zu denunzieren gibt es ständig. So auch von den Eiferern in Frau Kahanes Amadeu-Antonio-Stiftung. Die haben liberale, radikaldemokratische, konservative Blogs in eine Hass-Liste rechter digitaler Medien aufgenommen.

Nun versichert die Firma Scholz & Friends, sie hätte mit der Aktion ihres leitenden Mitarbeiters nichts zu tun. Der will nach eigenen Angaben nun freiwillig gekündigt haben.

Kampagneninitiator Hensel, der sich selbst als Liberaler sieht, ist erstaunt, dass es die Achse des Guten traf. Die wären doch gar nicht gemeint gewesen. Seine Blacklist ist, genau wie die der Kahane-Eiferer, nicht mehr öffentlich zugänglich.

Muss ich jetzt annehmen, dass der Werbestratege Rewe u. a. Konzerne „nur“ auffordern wollte, ihre Werbung in rechtsextremen Medien wie Compact, npd.de und elsaesser.de einzustellen?  Haben die da bisher geworben? Seit wann wird auf rechtsextremen Medien nennenswert, insbesondere von großen Konzernen, geworben? Rechtsextreme Medien können durch Entzug von Werbung schlecht getroffen werden, da es bei ihnen kaum die übliche Mainstream-Werbung gibt. Die nächste Frage: Wie kommen die Marketing-Abteilungen von Rewe usw. auf Blogs wie AchGut?

Man kommt ins Grübeln, ob nicht auch anderes im Spiel ist.

Kahanes Apparat wird von der Bundesregierung finanziell gefördert. Die Firma Scholz und Friends erhält Aufträge von der Bundesregierung. Sie war in Erwartung einer millionenschweren Ausschreibung der Frauenministerin Schwesig für eine neue Antirechtswerbung.

Update 22.2.17: Die hat sie jetzt gewonnen!

 

Link: Oliver Zimski auf AchGut zum obsessiven Kampf gegen Rechts

Nachtrag: Edelfeder Harald Staun von der Frankfurter Allgemeine/Frankfurter Sonntagszeitung hält die Blogs AchGut und Tichys Einblick für Unterstützer der „rechten Krawallbrüder“, wenn auch „versehentlich“. Der Versuch, sie durch Entzug von Werbung auszuschalten, wäre durch die Meinungsfreiheit gedeckt. Dass Broder sich gegen Hensel wehrt und einen Shitstorm entfesselt, das wäre allerdings ein Zeichen, dass Broder gegen Meinungsfreiheit wäre. Staun bedauert mehrmals in seiner Kolumne „Die lieben Kollegen“, dass Hensel zum Opfer gemacht wurde. (FAS v. 18.12.16, p 59)

Wie viele alte Rechnungen sind denn da noch offen?

FAZ-Blogger Don Alfonso sieht es anders als die lieben Kollegen, auch wenn er kein Freund von Broder und Tichy ist.

Advertisements

3 Kommentare zu „Werbeboykott zeigt Wirkung

    […] Ein Mitarbeiter der Werbefirma startete eine Kampagne, mit der er die regierungskritischen Blogs Tichys Einblick und AchGut in die rechte Ecke stecken und finanziell schädigen wollte. […]

    […] Jost Kaisers Elaborat passt zu den Bemühungen, alles, was rechts von einer sozialdemokratisierten CDU steht, in den Topf des rechten, rechtspopulistischen, dunkeldeutschen Nazi-Packs zu werfen. Es ist nicht der erste Versuch, Broder und seinen Blog in die rechte Ecke zu schieben. […]

    […] Den Aufruf an Unternehmen, in diesen Medien keine Werbung zu schalten, gibt es schon (von einem führenden Mitarbeiter der Werbeagentur Scholz und Friends). Und er wirkt, wie bei AchGut zu lesen ist. Es werden weniger Werbebanner geschaltet. So schnell können Konzerne Meinungsfreiheit verhindern. […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s