Der 17.6.1953

Gepostet am Aktualisiert am

Die Stiftung Aufarbeitung nennt die Zahlen:

Am 17. Juni 1953 gingen in der DDR rund eine Million Menschen in mehr als 700 Städten und Gemeinden auf die Straße, um gegen die kommunistische Diktatur zu protestieren. Die Streiks und Demonstrationen für Freiheit, Demokratie, Menschenrechte und die Wiedervereinigung Deutschlands wurden nach kurzer Zeit von sowjetischem Militär gewaltsam niedergeschlagen. (Unruhig war es schon Tage vorher und vereinzelt noch Wochen später; GS).

Der Schriftsteller Karl-Heinz Jakobs  schreibt in „Das endlose Jahr“: „Der 17.Juni ist die eigentliche Geburtsstunde der DDR. Die DDR lernte zum erstenmal das Fürchten und das hat sie bis heute nicht vergessen. Sie lernte damals den Umgang mit der Macht.“ (Geschrieben/veröffentlicht 1983 im Westen)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s