Blog-Kritik

Gepostet am Aktualisiert am

Bloggen kann eine einsame Sache sein. Wenn es keine Kommentare gibt. Zwar sind die Klickzahlen in den beiden letzten Jahren erfreulich gestiegen – ca. 1.000 Besucher und 1.500 Aufrufe im Monat -, aber Kommentare gibt es nur sehr wenige. Das kann man durchaus positiv sehen: Es gibt nichts zu kritisieren.

Jetzt erhalte ich doch eine ausführliche, sehr kritische Rückmeldung als Kommentar auf der Seite „Autor/Impressum“.

Sehr selten erhalte ich übrigens den Satz: „Als Wessi hast Du doch gar keine Ahnung.“

Ähnliches hörte ich als Student in einer öffentlichen Geschichtsveranstaltung, in der es u. a. um die Stalingrad-Schlacht ging: „Sie können doch nicht mitreden. Sie waren nicht dabei“, entgegnete mir damals ein Wehrmachtsoffizier und Stalingradkämpfer. Andererseits trat ich, der Wessi, einmal der oft geäußerten Auffassung entgegen, dass die Anfangsjahre der DDR noch erfüllt gewesen wären von Aufbruchstimmung und Begeisterung für den Sozialismus. Ich sagte, dass gerade diese Zeit die schlimmsten Jahre gewesen wären. Und erhielt die Zustimmung einer alten Dame. Sie erzählte, wie viel Angst man hatte, weil Menschen plötzlich weg waren. Man holte sie von der Straße oder aus dem Hörsaal.

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s