Opfer 2. Klasse

Gepostet am Aktualisiert am

Die Aufarbeitung der Geschichte der sowjetischen Speziallager und Gefängnisse in der SBZ und DDR steht in Brandenburg nicht hoch im Kurs. Der Direktor der Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten, Prof. Dr. Morsch,  betont sehr und oft, dass man die Verfolgung durch die Nationalsozialisten nicht mit der Verfolgung durch Kommunisten vergleichen dürfe. Gerne greift er das Narrativ der SED und der Sowjets auf, dass in diesen Lagern Nazis gesessen hätten, Nazi-Mörder, die vorher in diesen Lagern kommunistische Häftlinge umgebracht hätten.

Wenn er danach gefragt wird, wie viele Nazis, vor allem wie viele Täter und nicht nur kleine PGs in den Lagern  gewesen waren, bleibt er die Antwort schuldig, es wären viele, zumindest nicht wenige, gewesen.

Die Historikerin Bettina Greiner fand in ihrem Buch (s. u.) heraus, dass in diesen Lagern vorrangig Spione, Saboteure und Verräter eingesperrt wurden, von denen man glaubte, sie würden der sowjetischen Besatzungsmacht und der SED gefährlich werden. Verurteilt wurde kein Insasse, ca. ein Drittel starb in den Lagern.

Bemerkenswert ist, dass Prof. Dr. Morsch keinen großen Wert auf wissenschaftliche Forschung oder museumspädagogische Erschließung des Speziallagers: Von 13 Dauerausstellungen hatte nur eine das Speziallager zum Thema, nur eines von 15 Workcamp-Angeboten beschäftigt sich mit dem Speziallager, von 14 angebotenen Führungen geht eine durch das Speziallager, von 10 Seminar-Angeboten handelt nur 1 vom Speziallager. Immerhin gibt es seit 2001 ein Museum. (Wer das weiß, findet es auch; GS)

Die Angaben zu den museumspädagigschen Angeboten bzw. ihrem Fehlen stammen aus: „Opfer 2. Klasse? – Das alte Thema“, von Alexander Latotsky, Der Stacheldahrt 2/2016
Siehe auch in diesem Blog: Lechts und rinks wird nicht verwechselt und das Buch Bettina Greiners
Advertisements

Ein Kommentar zu „Opfer 2. Klasse

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s