Potsdamer Spaßguerilla (2)

Gepostet am Aktualisiert am

Die linksextreme Potsdamer Szene durfte mit richterlicher Genehmigung nun doch ihr Spektakel abhalten: Steinewerfen auf das Stadtschloss. Der Potsdamer Kommunalpolitiker und Kneipenwirt Lutz Boede weiß schon lange, worauf die Medien abfahren: Spottgesang gegen einen von der SED-Verfolgten alten Herrn, der sich gegen die hell- und tiefrote Koalition auf Landesebene aussprach: „Ach, wärst du doch in der Leistikowstraße (dem KGB-Gefängnis) geblieben“, Störung des Tourismusspektakels „Vereidigung der langen Kerls“, die unter Polizeischutz stattfinden muss, Gesinnungsgenossen spielen Spiele mit aufblasbaren Baseballschlägern bei einem linksalternativen Kinderfest. Und jetzt Steine aus Styropor auf das Stadtschloss. Im Gedenken an den Potsdamer Max Dortu, der in der 1848er Revolution Steine auf das Stadtschloss geworfen hat.

Keine Eventagentur könnte sich das besser ausdenken. Die Medien filmen, knipsen und schreiben, die Akteur/-innen in bunten Kostümen werfen, der Securitychef des Landtages spielt mit und wirft die Steine freudig zurück, damit den Linksextremist/-innen die Munition nicht ausgeht.

Aus deren Sicht ist die Aktion ideal: Das äußerlich wieder errichtete Schloss steht für den preußischen Faschismus (wie die Szene es nennt), der Wiederaufbau konnte trotz vieler „kreativer“ und lautstarker Aktionen nicht verhindert werden, das Landtagsschloss steht zudem für die verhasste parlamentarische Demokratie, die 48er Revolutionäre werden ideologisch von den Linksextremisten vereinnahmt: 1848 wäre eine antifaschistische Revolution und Max Dortu, wie es schon die SED propagierte, ein Frühkommunist.

„Steinewerfen für die Demokratie“, so ist der Artikel überschrieben. Das trifft nicht zu. Max Dortu hätte nicht geworfen. Denn vom Landtagsschloss wird das verkörpert, was die 1848er Revolutionäre vergeblich forderten: Eine Verfassung und ein Parlament. Dass das sogar in dem Schloss tagt, auf das er Steine geworfen haben soll, dürfte Dortu mit Genugtuung erfüllen. Ein Anlass zum Feiern, nicht zum Steinewerfen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s