Das unbewältigte Problem der Ostdeutschen: die doppelte Diktatur

Gepostet am Aktualisiert am

Ines Geipel hat der Mitteldeutschen Zeitung aus Anlass einer neuen Umfrage zur Befindlichkeit in Ost und West nach 25 Jahren „Wende“ kürzlich ein Interview gegeben (23.7.15). Darin spricht sie vom Mehltau, der über dem Osten liege. Man habe sich die anfängliche Diskussion von 1989 abtrainiert und sei unscharf geworden in Bezug auf Unrecht, Gewalt und Diktatur. „Wir fühlen uns wohl, wenn wir sagen können, dass jeder ein bisschen Opfer und ein bisschen Täter gewesen sei. Diese Nivellierungen sind aber fatal fürs politische Klima.“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s