Oppositionsführer Gysi will nicht mehr Minister werden

Gepostet am Aktualisiert am

Da lohnt es sich einmal, die taz in die Hand zu nehmen:

Für mich war Dr. Gysi, der das „Parteivermögen“ der SED verschoben hat und im Auftrag der SED Dissidenten anwaltlich „betreut“ hatte, ein Kollateralschaden der Einheit. Er wird jetzt hoffentlich nicht noch öfter in Talkshows zu sehen sein.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s