Die offene Gesellschaft und ihre Feinde

Gepostet am Aktualisiert am

In den wilden und wüsten 68er Jahren hatte ich das große Glück im Studium an der Frankfurter Goethe-Uni von Karl R. Popper und Hans Albert zu hören. Das half mir, nicht der Kritischen Theorie zu erliegen, die in Frankfurt großen Einfluss auf Pädagogik und Sozialwissenschaften hatte.

Daher freute es mich, heute in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung ein Zitat von Karl Popper bei Volker Zastrow  zu finden. Der ruft Poppers „offene Gesellschaft  und ihre Feinde“ angesichts des islamistischen Massakers in Paris in Erinnerung.  Popper hatte geschrieben, dass es im Menschen selbst angelegt sei, zu einem harmonischen Urzustand zurückzukehren, zum „verlorenen Gruppengeist des Stammes“.  Aber er – der anfänglich Sozialist gewesen war – hielt dem das Streben nach Freiheit entgegen:

„Wir können niemals zur angeblichen Unschuld und Schönheit der geschlossenen Gesellschaft zurückkehren. Unser Traum vom Himmel lässt sich auf Erden nicht verwirklichen. Wenn wir erst mit der Unterdrückung von Vernunft und Wahrheit beginnen, dann müssen wir mit der brutalsten und heftigsten Zerstörung all dessen enden, das menschlich ist. Es gibt keine Rückkehr in einen harmonischen Naturzustand. Wenn wir uns zurückwenden, dann müssen wir den ganzen Weg gehen – wir müssen zu Bestien werden. Aber wenn wir Menschen bleiben wollen, dann gibt es nur einen Weg, den Weg in die offene Gesellschaft.“ (FAS 11.1.15, p8, „Güte“, von Volker Zastrow).

popperPopper und der deutsche Vertreter des „Kritischen Rationalismus“, Hans Albert, halfen mir, die kommunistische Ideologie einzuordnen. Eine Lehre, deren Basis Heilsversprechen und Gewissheiten sind, die nicht kritisch hinterfragt werden dürfen, kann nicht im „Systemvergleich“ gleichberechtigt neben eine offene Gesellschaft gestellt werden, in der es keinen Gewissheitsanspruch einer Partei oder einer Religion gibt. In einer offenen Gesellschaft geht es ständig um Veränderung und Verbesserung, aber niemand darf behaupten, er habe die Gesetze entdeckt, nach denen sich die Menschheit entwickelt.

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s