„So wahr mir Gott helfe!“

Gepostet am Aktualisiert am

Zu Thüringen ist schon alles gesagt worden. Ich beschränke mich, wie es sich für einen kleinen, aus Westdeutschland kommenden Blogger geziemt, auf Randbemerkungen. Auf Nebenwidersprüche würde der kundige Marxist sagen.

Ministerpräsident Ramelow betont in der Öffentlichkeit sein Christsein. Er unterstellt dem Bundespräsidenten fälschlicherweise, aber medienwirksam, der würde ihm seinen Glauben absprechen. Im Parlament sitzt er mit gefalteten Händen, besinnlich das Abstimmungsergebnis abwartend. Und dann spricht er die Eidesformel ohne den für gläubige Christen unerlässlichen Zusatz „So wahr mir Gott helfe!“

In seiner Dankesrede versprach er, dass man die Vergangenheit aufarbeiten werde. Ich hatte bisher immer gehört, dass die Linkspartei die Vergangenheit intensivst aufgearbeitet hätte. Das Land Thüringen hatte bisher sogar vorbildlich die DDR-Vegangenheit aufgearbeitet, anders als etwa Brandenburg. Bei Ramelow klingt das so, als ob man jetzt damit anfinge.

„Religion ist Opium fürs Volk“ sagt der Philosoph Karl Marx. Ramelow schleppt einen roten Plastik-Marx zu fast jedem Interview mit.

Heißt das alles, dass hier einer sein eigenes Ding durchzieht, Linkspartei hin, Linkspartei her?

Update: Ramelow erklärt das Weglassen der Eidesformel damit, dass sie für ihn in das stille, private Gebet gehöre, nicht zu einem öffentlichen Schwur. Außerdem wolle er seine jüdischen und muslimischen Freunde nicht diskriminieren.

Das könnte doch der Startschuss für Aktivisten gegen christliche Eidesformeln sein: Eine Petition auf change.org. Eine Bürgerinitiative mit Hilfe von campact, ein Shitstorm auf Facebook. Proteste der muslimischen Interessenvertretungen, ein Beschluss der Bezirksverordnetenversammlung von Friedrichshain-Kreuzberg, Strafanzeigen gegen jeden Eidesformelsprecher wegen rassistischer Diskriminierung, nicht zuletzt eine Brennpunkt-Sondersendung und eine Verlängerung der ARD-Themenwoche zur Toleranz.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s