Platzeck praeceptor occidentis

Gepostet am Aktualisiert am

Zuerst auf Basedow1764 am 22.12.2009

„Was wir brauchen, sind endlich mal Filme über das wirkliche Leben (in der SED-Diktatur; G.S.), in denen sich die Leute wirklich widergespiegelt fühlen.“ Die Westdeutschen, die sich in aller Regel nicht für den Osten interessierten, könnten dann dazu gebracht werden, auch mal zu fragen, wie es denn wirklich war.

Die Debatte um die Rolle der Stasi verstelle den Blick auf die Lebenswirklichkeit der meisten Bewohner. So der Stolpe-Nachfolger Matthias Platzeck letzte Woche im Brandenburger Landtag.

Getreu der Devise „Im Angriff liegt die beste Verteidigung“ verteidigt er sein Versöhnungsprojekt mit der in Brandenburg immer noch oder schon wieder Ton angebenden DDR-Elite. Zuerst ließ er einen Text im „Spiegel“ veröffentlichen, in dem er die angebliche westdeutsche Versöhnung mit den Nazis zum Vorbild erklärte. Damit wird er der westdeutschen Nachkriegsgeschichte nicht ganz gerecht. Jetzt mahnt er ein differenziertes DDR-Bild an, das er bei den Westdeutschen vermisst. Nun sollte man Herrn Platzeck nicht vorwerfen, dass er sich in westdeutscher Geschichte und Gegenwart wenig auskennt. Wenn aber einer mit dem Finger auf die anderen zeigt, weisen die restlichen Finger der Hand auf ihn selbst zurück.

Die Brandenburger SPD und Ministerpräsident Platzeck haben aus der Vergangenheitsbewältigung in Brandenburg nach dem Wort eines Historikers eine „Komödie“ gemacht.

Wenn ihn die Stasi-Debatte so nervt und sie die Diktaturwirklichkeit scheinbar verdeckt, warum liefert er sich ausgerechnet einer Partei aus, deren Brandenburger Repräsentanten überwiegend aus IMs, FDJ-Dozentin, Hochschullehrer, Bezirkssekretär, Hochschulrektor, in Moskau ausgebildeten Akademikern usw. bestanden und bestehen?

Jörg Schönbohm, ehemaliger Bundeswehr-General und Vorsitzender der CDU Brandenburgs sagt in einem Zeitungsinterview zu  „Wilde Schwermut“, seinen lesenswerten Erinnerungen: „…, dass meine Landsleute im Osten relativ schnell beleidigt sind, wenn etwas Kritisches über sie gesagt wird, aber selbst gern kräftig gegen die Menschen im Westen austeilen. Nach zwanzig Jahren Einheit könnte die Gelassenheit auf beiden Seiten wirklich größer sein, …“

Was DDR-Aufarbeitung in Schulen angeht, kann Herr Platzeck vom Westen nur lernen: Baden-Württemberg hat eine Website zum Thema, die zu den besten gehört. In Hessen finanziert das Kultusministerium zumindest Medienkisten für Schulen und hat eine Handreichung aus Baden-Württemberg angekauft (, die in den Schulen allerdings nie ankam). Einen CDU-Vorschlag, so etwas wie einen Handapparat mit Büchern auch in Brandenburg zu machen, hat die SPD-Landtagsfraktion vor zwei Jahren abgelehnt.

Nachtrag 1.3.10: Die Brandenburger SPD plant einen Geschichts-Parteitag. Alt-Ministerpräsident Stolpe, gegen den laut Generalsekretär Ness eine Hetzjagd stattgefunden haben soll, ist als Hauptredner vorgesehen. Damit will MP Platzeck in der Debatte um den Brandenburger Nachwende-Sonderweg wieder die Führungsrolle übernehmen. Die Linkspartei will vor allem die Rolle der Wessis untersucht wissen.

Update 31.8.10: Ministerpräsident Platzeck hat weiterhin mehr Probleme mit den Westdeutschen als mit SED und Linkspartei: Im „Spiegel“ 35/2010 lässt er kein gutes Haar am Einigungsvertrag: „Gnadenlose Deindustrialisierung“ und bedient die Mythen von den Alternativen zuzm westdeutschen Kapitalismus dazu. Manfred Stolpe (SPD) und Kerstin Kaiser (Linkspartei) sind begeistert.

Sich mit den Westdeutschen zu versöhnen, ist für Platzeck anscheinend unmöglich.

Update zum Geschichtswissen von Matthias Platzeck (8. Mai 2015)
Advertisements

Ein Kommentar zu „Platzeck praeceptor occidentis

    […] Siehe auch im Blog 2014: Platzeck praeceptor Germaniae […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s