Verlorenwasser. Meine Lektüre zum 3. Oktober

Gepostet am Aktualisiert am

Es verschlägt einem die Sprache. Dazu bedarf es keiner großen Worte, keiner drastischen Schilderungen. Der Autor und Journalist Martin Ahrends erzählt knapp und zurückhaltend, wie eine junge Frau durch Heirat in die DDR-Oberschicht gerät.

Es ändern sich ein paar Kleinigkeiten für sie, die aber erleichtern den Alltag in der Diktatur ungemein: Die Datsche, der Zweitwagen, das Motorboot, die komfortable Wohnung, der angenehme Arbeitsplatz, die Zulassung zum Studium.

Es bleibt aber ein kleiner Rest an Unbehagen. Als sie Gewissheit erlangt, dass sie in eine Nomenklaturafamilie mit MfS-Verbindung eingeheiratet hat, und sich scheiden lässt, bekommt sie den Hass des Schwiegervaters zu spüren. Die Wohnung wird leer geräumt. Das Auto ist so präpariert, dass ein Unfall unausweichlich wäre. Sie verliert den Studienplatz und landet vorübergehend in der Psychiatrie…

Die angemessene Lektüre zum 3. Oktober.

Martin Ahrends, Verlorenwasser, Göttingen: Wallstein-Verlag, 2000

Ich habe beim Wallstein-Verlag, in der Reihe „Göttinger Sudelblätter“, nichts gefunden, aber bei amazon und buecher.de ist die kleine Broschüre (48 S.) anscheinend noch lieferbar. Herr Ahrends hat ein Buch angekündigt, in dem er von Menschen berichtet, die ähnliche Schicksale erlitten haben: Verrat durch den Ehemann, den Vater, Verwandte. Darin soll auch Verlorenwasser enthalten sein.

Nachtrag: deises Buch ist bisher nicht erschienen. Ich bin aber auf einen vierteiligen Film namens „Verlorenwasser“ gestoßen. Er hat mit dem Buch nichts zu tun. Es ist ein Dokumentarfilm, in dem die Veränderungen durch die Friedliche Revolution in der Provinz festgehalten werden sollten. Dabei stellte sich heraus, dass auch eine so entlegene und vergessene Gegend wie Verlorenwasser (Der Name eines Baches und eines Dorfes bei Bad Belzig südlich Potsdam) nicht aus der Geschichte fällt: Hier gab es ein Nazi-KZ, hier haben Stasi und Volkspolizei die Verhaftung von Demonstranten geübt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s