Domenico Losurdo: Stalin. Geschichte und Kritik einer schwarzen Legende

Gepostet am Aktualisiert am

In der FAZ geben die „Edelfedern“ der Redaktion Empfehlungen für Bücher-, Musik-, Filmkäufe. Oft finde ich Tipps, die nicht zu sophisticated, zu intellektuell oder zu teuer sind.

Redakteur Dietmar Dath, bisher nur als Lenin-Fan bekannt, empfiehlt dieses Mal u. a. das Stalin-Buch des italienischen Philosophen Losurdo. Der stellt Stalin als großen, verdienstvollen Staatsmann dar, der nicht blutrünstiger und grausamer war als demokratisch-kapitalistische Staatsführer. Erst der Verriss durch Chruschtschow hätte das Monster Stalin geschaffen.

Dath gilt als hochbegabter, äußerst produktiver Schriftsteller. Manche Rezensenten verzweifeln an seinen unvollendeten Sätzen und ineinander verschwindenden Zeitebenen. Ich würde ihn als Salonkommunisten bezeichnen. Er will den Kapitalismus abschaffen, aber das Niveau der Lebenshaltung, der Technik sollte so hoch sein wie im derzeitigen Kapitalismus, nur halt demokratisch-volkseigen organisiert, ohne Unternehmer, alle lebten gleich gut.  Dath würde auch in Kuba, Nordkorea und Venezuela als Kulturschaffender ein privilegiertes Leben führen können. Er wäre Reisekader und könnte sich in kapitalistischen Ländern Auszeiten nehmen. Nicht ohne Grund tritt er in Simon Urbans Roman „Plan D“ als Kulturminister der DDR auf.

Dass er mit der Linkspartei sympathisiert, finde ich dann doch unter seinem Niveau.

Dass Stalins Terror seine Ursache in der Bedrohung durch Trotzki, US-amerikanische oder britische Spione und Saboteure hatte, ist nicht neu. „Fieber der Vernunft“ nennen Intellektuelle das, wenn eine im Grunde angeblich humanistische, das Beste für die kleinen Leute wollende Ideologie ein wenig ausartet.

Meine Lektüren der letzten Monate – Schalamov, Jöris, Alexijewitsch, Sepetys, Idling, Bulgakow, Snyder, Gellately, Serge, Vollmann, Kis u. a. – sind zu präsent, als dass ich auf Stalin-Bewunderung umschalten könnte.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s