Die Berlin-Brandenburger Antifa verzettelt sich

Gepostet am Aktualisiert am

1.200 Gegendemonstranten, als eine Splittergruppe Mohammed-Karikaturen in die Luft hält.

Mit der Bekämpfung von Antisemitismus tun sich die Antifaschist/-innen dagegen schwer: 200 Gegendemonstranten, als Al-Quds-Islamisten zur Vernichtung des „Terrorstaates Israel“ aufrufen.

Aber in Potsdam wacker gegen Barockfaschismus anschreien, ein Stalinismus-Opfer in einem Hass-Lied ins KGB-Gefängnis zurückschicken und das Touristenspektakel „Vereidigung langer Kerls“ stören.

(Es handelt sich in der Stadt Potsdam übrigens überwiegend um Rokoko und Klassizismus-Bauten.)

In Berlin waren die Linksfaschisten erfolgreich bei der Zerstörung einer Apotheke. Der Apotheker weigert sich, die Pille danach zu verkaufen.

Siehe auch Gideon Böss auf Welt Online
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s