Warum gab es in der DDR öfters Sex?

Gepostet am Aktualisiert am

Die Schauspielerin und Regisseurin Katharina Thalbach äußerte sich mehrfach, zuletzt in der FAZ v. 21.11.08, verächtlich über die Demokratie im Nachwendedeutschland („verlogen“, Tagesspiegel/PNN v. 6.8.08).Auch führt sie ein neues Element der DDR-Verklärung ein: Man hätte öfter Sex gehabt und mehr gelacht.

Wenn man die Zahl der Scheidungen und Abtreibungen nimmt, könnte sogar was dran sein. Da produzierte die Deutsche Demokratische Republik nämlich höhere Zahlen als die kapitalistisch-faschistische BRD.

Gewiss war die schnippische Bemerkung auch provozierend gemeint. Deswegen ist eine provozierende Anmerkung ebenfalls zulässig: Die Lebenserwartung in der DDR war kürzer als in der BRD. Bei Frauen betrug der Unterschied laut Statistischem Jahrbuch 24 Monate. Da musste man sich ranhalten…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s