Ralph Fücks, der treuherzig dreinblickende grüne Extremist

Ich bin einmal mehr auf politische Falschspieler hereingefallen: Ralph Fücks und seine Frau Marieluise Beck waren für mich lange Zeit glaubwürdige, kompetente Politiker. Sie engagierten sich früh für die Ukraine. Als Fücks die Leitung der grünen Heinrich-Böll-Stiftung abgab und das Institut "Liberale Moderne" gründete, war mir schon klar, dass er für sich einen Ort schuf, … Weiterlesen Ralph Fücks, der treuherzig dreinblickende grüne Extremist

Habecks Vorwort zu Orwells „1984“: Er liest das Buch als AfD-Kritik, beschreibt aber eher die linksgrüne Kulturrevolution

Der Grünen-Politiker und derzeitige Bundesklimaminister Robert Habeck hat 2021 das Vorwort für eine Neuausgabe von George Orwells „1984“ geschrieben. Hadmut Danisch, der brillante Blogger, stieß zufällig darauf und es hat ihm sprichwörtlich die Socken ausgezogen: Habeck macht zuerst einmal das, was gerne mit Orwells "1984" geschieht: Es wird als Kritik an den Nazis uminterpretiert. Der … Weiterlesen Habecks Vorwort zu Orwells „1984“: Er liest das Buch als AfD-Kritik, beschreibt aber eher die linksgrüne Kulturrevolution

Ex-Planwirtschaftskader der DDR gibt Tipps für Energiewandel, Klimaschutz und Weltfrieden

Er glaubt immer noch an die Überlegenheit der Planwirtschaft, der Genosse Uwe Trostel, einst hoher Funktionär der Staatlichen Plankommission der DDR. Genosse Trostel ist sich sicher: "Eine der Kernaussagen des Neoliberalismus, wonach nur Privateigentum effektiv zu wirtschaften in der Lage sei, wurde durch die DDR-Wirtschaft vollständig und überzeugend widerlegt."

Was das Goethe-Institut so treibt

Wenigstens wurde das Institut einmal auf frischer Tat ertappt: Das Goethe-Institut Tel Aviv (Ausgerechnet!) kündigt für den 9.11.2022 (Ausgerechnet!) eine Veranstaltung an, in der die deutschen Goethe-Kulturbotschafter Holocaust und Nakba zusammenbinden. (Zu Nakba siehe hier. "Wieviele Flüchtlinge gab es 1948 in Palästina wirklich? Oder: Was ist wahr an der Nakba?"). Kooperationspartner ist die Rosa-Luxemburg-Stiftung der Linkspartei. … Weiterlesen Was das Goethe-Institut so treibt

Hubertus Knabe, Die lange Blutspur des Kremls

Die lange Blutspur des Kremls, von Dr. Hubertus Knabe, 24.09.2022 Nach der Rückeroberung der Region Charkow durch ukrainische Truppen wurden mehrere Folterkeller und eine Grabstätte mit mehreren Hundert Leichen gefunden. Kriegsverbrechen wie diese haben in Russland eine lange Tradition. Doch anders als die Massenmorde der Wehrmacht wurden sie niemals aufgearbeitet.

Ist die Besetzung von Westbank und Ost-Jerusalem vergleichbar mit Putins Annexion der Krim?

Nein, ist sie nicht! Die Besetzung, die aus einem Verteidigungskrieg resultiert, ist nicht vergleichbar mit dem aggressiven Akt eines Überfalls. Israel musste sich gegen eine Phalanx arabischer Armeen verteidigen und obsiegte auch im dritten arabisch-israelischen Krieg 1967. In der Folge besetzte es den Sinai, Gaza, die Golan-Höhen und den jordanisch besetzten Teil Jerusalems. Der Truman … Weiterlesen Ist die Besetzung von Westbank und Ost-Jerusalem vergleichbar mit Putins Annexion der Krim?

Olaf Scholz baut die antifaschistische Antwort auf Hitlers Germania

Hitler bewundert die Entwürfe seines Architekten Albert Speer für die neue Reichshauptstadt. Foto: War History Online Die Ampelkoalition leistet sich ständig Fehler, bei denen man aus dem Kopfschütteln nicht herauskommt. Jetzt hat der Bundeskanzler, von dem man sich bisher gewünscht hatte, dass er öfter einmal seine Minister zur Ordnung ruft, einen neuen Doppel-Wumms losgelassen: Er … Weiterlesen Olaf Scholz baut die antifaschistische Antwort auf Hitlers Germania